Micro Science Fiction - Westin, O.
14,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Erscheint vorauss. 30. Juni 2019
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Dass Science Fiction von Wissenschaft und Technologie erzählt, ist ein gängiges Missverständnis. Tut sie zwar mitunter, aber eigentlich geht es um den Abstand zwischen dem, wie die Welt ist, und dem, was möglich wäre. Um menschliche Schwächen, den Irrsinn unserer Gesellschaft, um den Begriff des Lebens. Manche Geschichten könnten genauso gut Social Fiction heißen. Werden künstliche Intelligenzen eines Tages das Wahlrecht beantragen? Wie nimmt man mit Aliens Kontakt auf, ohne sie zu beleidigen?
Die Micro SF-Geschichten von O. Westin bestehen nur aus wenigen Sätzen; Birthe Mühlhoff hat aus
…mehr

Produktbeschreibung
Dass Science Fiction von Wissenschaft und Technologie erzählt, ist ein gängiges Missverständnis. Tut sie zwar mitunter, aber eigentlich geht es um den Abstand zwischen dem, wie die Welt ist, und dem, was möglich wäre. Um menschliche Schwächen, den Irrsinn unserer Gesellschaft, um den Begriff des Lebens. Manche Geschichten könnten genauso gut Social Fiction heißen. Werden künstliche Intelligenzen eines Tages das Wahlrecht beantragen? Wie nimmt man mit Aliens Kontakt auf, ohne sie zu beleidigen?

Die Micro SF-Geschichten von O. Westin bestehen nur aus wenigen Sätzen; Birthe Mühlhoff hat aus über 1.000 Geschichten 365 ausgewählt und ins Deutsche übersetzt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Talos Verlag; Mikrotext
  • Seitenzahl: 168
  • Erscheinungstermin: 30. Juni 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 170mm
  • ISBN-13: 9783944543802
  • ISBN-10: 3944543807
  • Artikelnr.: 54585743
Autorenporträt
Westin, O.
O. Westin lebt in Großbritannien und arbeitet als IT-Spezialist. Seit 2013 hat er mit dem Twitter-Account @MicroSFF über 3.000 kurze Science Fiction veröffentlicht. Mehr als 65.000 Accounts haben seine Tweets abonniert.

Mühlhoff, Birthe
Birthe Mühlhoff, geboren 1991, kommt aus Dinslaken. Sie hat in Hamburg und Paris Philosophie studiert. Sie schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, Zeit Online, Merkur und die Edit und übersetzt aus dem Englischen und Französischen. 2016 gab sie mit Danilo Scholz und Svenja Bromberg den Sammelband "Euro Trash" über philosophische Ideen für Europa bei Merve heraus. Bei mikrotext erschien 2017 ihr Essay "Werbung für die Realität".