9,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Wo soll das noch hinführen? Antworten gab und gibt es viele - wird es viele geben. Die literarische Gattung des utopischen Romans oder der utopischen Geschichte reicht von der Darstellung menschlicher Idealgesellschaften, wirklichkeitsfernen Schwärmereien, bis hin zu wissenschaftlichen und technischen Zukunftsphantasien. Geschichten, um solche handelt es sich bei den nachfolgenden Prosatexten, sind kürzer als Romane, reißen ein Geschehen nur kurz an und kommen meistens zu einer überraschenden Pointe. Gewürzt mit Spannung und Humor, entwickeln sich faszinierende Blicke in menschliche Zukunftswelten.…mehr

Produktbeschreibung
Wo soll das noch hinführen? Antworten gab und gibt es
viele - wird es viele geben. Die literarische Gattung des
utopischen Romans oder der utopischen Geschichte
reicht von der Darstellung menschlicher Idealgesellschaften,
wirklichkeitsfernen Schwärmereien, bis hin zu
wissenschaftlichen und technischen Zukunftsphantasien.
Geschichten, um solche handelt es sich bei
den nachfolgenden Prosatexten, sind kürzer als Romane,
reißen ein Geschehen nur kurz an und kommen
meistens zu einer überraschenden Pointe. Gewürzt mit
Spannung und Humor, entwickeln sich faszinierende
Blicke in menschliche Zukunftswelten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books On Demand
  • 2. Auflage.
  • Seitenzahl: 132
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 132 S. 190 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 192mm x 121mm x 18mm
  • Gewicht: 147g
  • ISBN-13: 9783837090024
  • ISBN-10: 3837090027
  • Artikelnr.: 25902739
Autorenporträt
Gerhard Kemme, geb. 1948 in Hamburg, gelernter Elektromechaniker, ehemaliger Offizier hat zwei Staatsexamen für das Lehramt an berufsbildenden Schulen und war zeitweise technischer Redakteur. Lebt in Hamburg und widmet sich besonders seinen Interessen: Wissenschaft, Psychiatrie und Internet. Schreibt hauptsächlich Science-Fiction-Storys und hat zahlreiche Kurzgeschichten unter seinem bürgerlichen Namen im Internet und in Anthologien publiziert.