Grundlagen der Schwingungstechnik 2 - Irretier, Horst Irretier, Horst
39,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

In zwei Bänden werden die theoretischen Grundlagen und mathematischen Methoden der Schwingungstechnik oder Technischen Schwingungslehre behndelt, die im Studium des Maschinenbaus als Pflichtfach gelehrt werden. Es wurde darauf geachtet, dass ins Einzelne gehende Herleitungen von Gleichungen nicht im Textteil erscheinen, sondern in einm entsprechenden Anhang behandelt werden. Dasselbe gilt für die Behandlung von Beispielen.…mehr

Produktbeschreibung
In zwei Bänden werden die theoretischen Grundlagen und mathematischen Methoden der Schwingungstechnik oder Technischen Schwingungslehre behndelt, die im Studium des Maschinenbaus als Pflichtfach gelehrt werden. Es wurde darauf geachtet, dass ins Einzelne gehende Herleitungen von Gleichungen nicht im Textteil erscheinen, sondern in einm entsprechenden Anhang behandelt werden. Dasselbe gilt für die Behandlung von Beispielen.
  • Produktdetails
  • Studium Technik
  • Verlag: Vieweg+Teubner / Vieweg+Teubner Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-528-03907-3
  • 2001
  • Seitenzahl: 404
  • Erscheinungstermin: 27. April 2001
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 170mm x 21mm
  • Gewicht: 670g
  • ISBN-13: 9783528039073
  • ISBN-10: 3528039078
  • Artikelnr.: 08928581
Autorenporträt
Professor Dr.- Ing. Horst Irretier lehrt an der Universität Gh Kassel im Fachbereich Maschinenbau Mechanik und Maschinendynamik
Inhaltsangabe
4 Schwingungen linearer Systeme mit mehreren Freiheitsgraden.- 4.1 Systeme mit zwei Freiheitsgraden.- 4.1.1 Freie, ungedämpfte Schwingungen.- 4.1.1.1 Mechanische Modelle und ihre Bewegungsgleichungen.- 4.1.1.2 Lösung der Bewegungsgleichungen; Eigenfrequenzen und Eigenformen.- 4.1.1.3 Anfangsbedingungen; Hauptschwingungen.- 4.1.1.4 Entkopplung der Bewegungsgleichungen; Modaltransformation.- 4.1.1.5 Beschreibung in Matrizenform.- 4.1.2 Erzwungene, ungedämpfte Schwingungen bei harmonischer Anregung.- 4.1.2.1 Mechanische Modelle und ihre Bewegungsgleichungen.- 4.1.2.2 Lösung der Bewegungsgleichungen.- 4.1.2.3 Schwingungstilgung.- 4.1.3 Einbeziehung von Dämpfung.- 4.1.3.1 Freie Schwingungen.- 4.1.3.2 Erzwungene Schwingungen.- 4.1.3.3 Auswirkung auf die Schwingungstilgung.- 4.2 Systeme mit mehr als zwei Freiheitsgraden.- 4.2.1 Freie, ungedämpfte Schwingungen.- 4.2.1.1 Mechanische Modelle und ihre Bewegungsgleichungen.- 4.2.1.2 Lösung der Bewegungsgleichungen; Eigenfrequenzen, Eigenvektoren und Eigenformen.- 4.2.1.3 Eigenschaften von Eigenfrequenzen und Eigenvektoren.- 4.2.1.4 Anfangsbedingungen.- 4.2.2 Erzwungene, ungedämpfte Schwingungen.- 4.2.2.1 Bewegungsgleichungen.- 4.2.2.2 Allgemeine Lösung der Bewegungsgleichung.- 4.2.2.2.1 Faltungsintegral und Fundamentalmatrix.- 4.2.2.2.2 Modaltransformation.- 4.2.2.3 Gleichfrequente, harmonische Anregung.- 4.2.2.4 Multifrequente, harmonische Anregung.- 4.2.2.5 Periodische Anregung.- 4.2.2.6 Nichtperiodische Anregung.- 4.2.3 Einbeziehung von Dämpfung.- 4.2.3.1 Freie Schwingungen.- 4.2.3.1.1 (Allgemeine) Viskose Dämpfung.- 4.2.3.1.2 Proportionale (viskose) Dämpfung.- 4.2.3.2 Erzwungene Schwingungen.- 4.2.3.2.1 Proportionale (viskose) Dämpfung.- 4.2.3.2.2 (Allgemeine) Viskose Dämpfung.- 4.2.3.2.3 Strukturelle Dämpfung.- 4.2.4 Technische Anwendungen.- 4.2.4.1 Systeme mit wenigen Freiheitsgraden.- 4.2.4.2 Systeme mit vielen Freiheitsgraden.- 4.2.4.3 Weiterführende Anwendungen.- 5 Schwingungen linearer kontinuierlicher Systeme.- 5.1 Freie, ungedämpfte Schwingungen.- 5.1.1 Saite, Stab, Welle.- 5.1.1.1 Bewegungsgleichungen.- 5.1.1.2 Lösung der Bewegungsgleichungen.- 5.1.1.3 Randbedingungen.- 5.1.1.4 Eigenfrequenzen und Eigenformen.- 5.1.2 Balken.- 5.1.2.1 Bewegungsgleichung.- 5.1.2.2 Lösung der Bewegungsgleichung.- 5.1.2.3 Randbedingungen.- 5.1.2.4 Eigenfrequenzen und Eigenformen.- 5.1.2.5 Einfluss sekundärer Effekte.- 5.1.2.5.1 Schubverformung und Drehträgheit.- 5.1.2.5.2 Längsvorspannung.- 5.1.2.5.3 Elastische Einspannung und elastische Bettung.- 5.1.3 Platten und Schalen.- 5.1.3.1 Rechteckplatten.- 5.1.3.2 Kreis-und Kreisringplatten.- 5.1.3.3 Kreiszylinderschalen.- 5.1.4 Allgemeines Kontinuum.- 5.1.4.1 Bewegungsgleichung.- 5.1.4.2 Lösung der Bewegungsgleichung.- 5.1.4.3 Randbedingungen.- 5.1.4.4 Eigenfrequenzen und Eigenformen.- 5.1.4.5 Orthogonalität der Eigenfunktionen.- 5.1.4.6 Anfangsbedingungen.- 5.2 Erzwungene, ungedämpfte Schwingungen.- 5.2.1 Saite, Stab, Welle.- 5.2.2 Balken.- 5.2.3 Platten und Schalen.- 5.2.4 Allgemeines Kontinuum.- 5.2.4.1 Bewegungsgleichung.- 5.2.4.2 Allgemeine Lösung der Bewegungsgleichung.- 5.2.4.3 Harmonische Anregung.- 5.2.4.4 Periodische Anregung.- 5.2.4.5 Nichtperiodische Anregung.- 5.3 Einbeziehung von Dämpfung.- 5.3.1 Freie Schwingungen.- 5.3.1.1 (Allgemeine) Viskose Dämpfung.- 5.3.1.2 Proportionale (viskose) Dämpfung.- 5.3.2 Erzwungene Schwingungen.- 5.3.2.1 Proportionale (viskose) Dämpfung.- 5.3.2.2 (Allgemeine) Viskose Dämpfung.- 5.3.2.3 Strukturelle Dämpfung.- 5.4 Technische Anwendung.- 5.4.1 Eindimensionale Kontinua.- 5.4.2 Zweidimensionale Kontinua.- Anhang A Mathematische Umformungen.- Anhang B Beispiele.- Sachwortverzeichnis.
Rezensionen
"The book is well written, and I strongly recommend it as a text book for senior undergraduate or first-year graduate engineering students."

Zentralblatt MATH, 972/01