-16%
7,49 €
Statt 8,95 €**
7,49 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Statt 8,95 €**
7,49 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Statt 8,95 €**
-16%
7,49 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Statt 8,95 €**
-16%
7,49 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Am 8. Juni 1810 wird Robert Schumann im sächsischen Zwickau geboren. Wäre er dem Drängen seiner Mutter gefolgt und hätte einen nützlichen Beruf ergriffen - immerhin hatte er sich bereits auf ein Studium der Jurisprudenz eingelassen -, wäre die Musikgeschichte um einen ihrer bedeutendsten Künstler der Romantik gebracht worden. Schumann aber geht eigene Wege, bildet sich weitgehend autodidaktisch zum Musiker aus und beginnt eine erfolgreiche Karriere als Musikpublizist und Komponist in Leipzig. Dem ist es zu verdanken, dass wir uns beispielsweise an seinen «Kinderszenen» oder dem «Album für die…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.3MB
Produktbeschreibung
Am 8. Juni 1810 wird Robert Schumann im sächsischen Zwickau geboren. Wäre er dem Drängen seiner Mutter gefolgt und hätte einen nützlichen Beruf ergriffen - immerhin hatte er sich bereits auf ein Studium der Jurisprudenz eingelassen -, wäre die Musikgeschichte um einen ihrer bedeutendsten Künstler der Romantik gebracht worden. Schumann aber geht eigene Wege, bildet sich weitgehend autodidaktisch zum Musiker aus und beginnt eine erfolgreiche Karriere als Musikpublizist und Komponist in Leipzig. Dem ist es zu verdanken, dass wir uns beispielsweise an seinen «Kinderszenen» oder dem «Album für die Jugend», an seinen Symphonien wie der «Frühlingssymphonie» oder an seinen Liederzyklen wie der «Dichterliebe» und an vielen anderen überzeitlich schönen Kompositionen aus seiner Feder erfreuen dürfen.
Arnfried Edler erzählt in dieser kleinen Biographie das Leben Schumanns; er berichtet von seinen Anfängen als Sohn eines Buchhändlers, dem er wohl seine Begeisterung für romantische Literatur verdankt, er erhellt seine persönliche Entwicklung, sein Wirken als Komponist, Musikkritiker und Musikschriftsteller, er beschreibt seine Ehe mit der gefeierten Pianistin Clara Wieck - die zum europaweit beachteten Modellfall einer Künstlerehe wird - und schließt mit seinem tragischen Tod in geistiger Umnachtung im Alter von nur 46 Jahren am 29. Juli 1856.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Beck C. H.
  • Seitenzahl: 127
  • Erscheinungstermin: 15.04.2011
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783406615597
  • Artikelnr.: 37360884
Autorenporträt
Arnfried Edler lehrte bis zu seiner Emeritierung als Professor für Historische Musikwissenschaft an der Universität Kiel und der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Die Musikgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts, die Sozial-, Mentalitäts- und Gattungsgeschichte der Musik sowie der Geschichte der Musikästhetik und der Musikpädagogik bilden Schwerpunkte seiner Forschung.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 04.09.2009

Ein zur Schweigsamkeit neigender Mensch
Arnfried Edler: Robert Schumann. C.H.Beck Verlag München 2009. 128 Seiten, 7,90 Euro.
Das Leben des „extrem introvertierten” Musikers Robert Schumann und sein die Romantik auslotendes, ja auf die Spitze treibendes Schaffen ist oft beschrieben worden. Selten so gerafft und zugleich so sachkundig wie von Arnfried Edler: Kindheit im sächsischen Zwickau, Jurastudium in Leipzig und Heidelberg, Reisen nach Italien, Wien, das Paganini-Erlebnis, die Bekanntschaft mit dem Musikalienhändler Friedrich Wieck mit der unerhörten Eroberung seiner Tochter Clara, die zwiespältige „Karriere” in Leipzig und Düsseldorf. Der Freund Mendelssohns, der hellsichtige Musikpublizist, die Enge des erwachsenen Lebens. Der finale Zusammenbruch von Seele und Körper.
Ein Zerrissener hat fieberhaft Etüden, Sonaten, Variationen und Fantasien in die Welt geschleudert, danach zahllose Lieder, Quartette, Symphonien, Oratorien, sogar eine Oper. Alles endet in der tödlichen Erschöpfung in einer Anstalt bei Bonn.
Die Denk- und Schreibkunst, glückliche und krisenhafte Lebensumstände und die ihnen abgerungenen musikalischen Werke im erzählerischen Fluss zu halten, ohne eine Materialschlacht der Fakten, Namen und Daten zu veranstalten, gehört zu den Stärken des Autors. Zudem ist der emeritierte hannöversche Musikhistoriker souverän bei seinem „Helden” und dessen Umfeld zu Hause. Eingeflochten in den Gang der dichten Erzählung wird sogar noch die folgenreiche Wirkungsgeschichte des Komponisten und Essayisten Schumann in ihren Hauptmotiven, dazu einige Ergebnisse der Musikforschung. Fast ein Wunder: Das Bändchen führt den Anfänger in Schumanns Welt ein und es kann auch den Kenner noch mit Einsichten ausstatten.
Der unaufgeregte präzise Tonfall, in dem Edler all dies niederschreibt, ohne Wortfaxen und Analysechinesisch, erleichtert den Zugang zu einem der genialen Musikschöpfer des 19. Jahrhunderts – und ist dazu noch angetan, in dem gedruckten Vorboten zum Schumann-Jahr 2010 die kleine starke Beck-Reihe des „Wissens” einmal mehr zu begrüßen. Wolfgang Schreiber
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten - Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr