12,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Gebundenes Buch

10 Kundenbewertungen

Die erste Regel für echte DORKs: kaum aus einem Schlamassel heraus, möglichst unverzüglich ins nächste Fettnäpfchen treten. Und niemand beherzigt diese Regel so gewissenhaft wie Nikki. Als sie bei einem Familienausflug mit ihrer kleinen Schwester auf der Karaokebühne landet, befindet sich ausgerechnet MacKenzie - absolute Oberzicke und Nikkis BFFI (Beste-Feindin-für-immer) - in genau demselben Lokal ... und hält hämisch grinsend die Handykamera drauf! ARRGH! Dank YouTube sieht am nächsten Morgen auch die restliche Schule Nikkis glorreichen Aufritt. Am liebsten würde Nikki auswandern, aber es…mehr

Produktbeschreibung
Die erste Regel für echte DORKs: kaum aus einem Schlamassel heraus, möglichst unverzüglich ins nächste Fettnäpfchen treten. Und niemand beherzigt diese Regel so gewissenhaft wie Nikki. Als sie bei einem Familienausflug mit ihrer kleinen Schwester auf der Karaokebühne landet, befindet sich ausgerechnet MacKenzie - absolute Oberzicke und Nikkis BFFI (Beste-Feindin-für-immer) - in genau demselben Lokal ... und hält hämisch grinsend die Handykamera drauf! ARRGH! Dank YouTube sieht am nächsten Morgen auch die restliche Schule Nikkis glorreichen Aufritt. Am liebsten würde Nikki auswandern, aber es hilft nichts, schließlich heißt die zweite Regel für echte DORKs: Augen zu und durch!
  • Produktdetails
  • Dork Diaries Bd.3
  • Verlag: Egmont Schneiderbuch
  • Originaltitel: Dork Diaries - Tales from a NOT-SO-Talented Pop Star
  • Seitenzahl: 315
  • Altersempfehlung: ab 10 Jahren
  • Erscheinungstermin: 8. März 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 151mm x 30mm
  • Gewicht: 456g
  • ISBN-13: 9783505128622
  • ISBN-10: 3505128627
  • Artikelnr.: 34479627
Autorenporträt
Rachel Renée Russell ist eigentlich Anwältin, schreibt aber lieber Bücher für Teenager statt Gesetzestexte. Rachel Renée Russell lebt in Nord Virginia, zusammen mit ihrem verrückten Yorkie, der den lieben langen Tag auf ihrem Computer herumklettert oder Plüschtiere vom Regal schubst. Und, ja, sie bezeichnet sich selbst als totalen DORK.