Texte zur Pädagogik 2 - Schleiermacher, Friedrich D. E.
14,50
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

In der vorliegenden, die Chronologie der Entstehung berücksichtigenden Ausgabe von Schleiermachers pädagogischen Schriften wird erstmals wieder der von Platz gebotene, die Vorlesungen zu den Grundzügen der Erziehungskunst von 1813/14, 1820/21 sowie 1826 in den Mittelpunkt stellende Text vollständig zugänglich gemacht. Bisher unveröffentlichte Gutachten aus Schleiermachers Tätigkeit für die Wissenschaftliche Deputation für den gelehrten Unterricht sowie Rezensionen und kleinere einschlägige erziehungstheoretische Schriften ergänzen die zweibändige kommentierte Studienausgabe, der zudem eine umfangreiche Bibliographie beigegeben ist.…mehr

Produktbeschreibung
In der vorliegenden, die Chronologie der Entstehung berücksichtigenden Ausgabe von Schleiermachers pädagogischen Schriften wird erstmals wieder der von Platz gebotene, die Vorlesungen zu den Grundzügen der Erziehungskunst von 1813/14, 1820/21 sowie 1826 in den Mittelpunkt stellende Text vollständig zugänglich gemacht. Bisher unveröffentlichte Gutachten aus Schleiermachers Tätigkeit für die Wissenschaftliche Deputation für den gelehrten Unterricht sowie Rezensionen und kleinere einschlägige erziehungstheoretische Schriften ergänzen die zweibändige kommentierte Studienausgabe, der zudem eine umfangreiche Bibliographie beigegeben ist.
  • Produktdetails
  • Suhrkamp Taschenbücher Wissenschaft Nr.1452
  • Verlag: Suhrkamp
  • 2000.
  • Seitenzahl: 468
  • Erscheinungstermin: Februar 2004
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 118mm x 27mm
  • Gewicht: 300g
  • ISBN-13: 9783518290521
  • ISBN-10: 3518290525
  • Artikelnr.: 08205723
Autorenporträt
Schleiermacher, Friedrich Daniel Ernst
Friedrich Schleiermacher (1768-1834), Repräsentant der Frühromantik und Vertreter des sich formierenden preußischen Bürgertums, hat den neuzeitlichen Protestantismus geprägt wie kaum ein anderer. Pietistisches Erbe und Impulse der Aufklärungstheologie, reformatorische Überlieferung und neuzeitlich-moderne Problemstellungen sind in Schleiermachers Denken zum Ausgleich und zur Vermittlung gebracht. Auch als Prediger und Gelehrter, als Pädagoge, Wissenschaftsorganisator, Universitätspolitiker und Übersetzer Platons hat er gewirkt.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Angesichts dieser Texte, so meint der Rezensent mit dem Kürzel mim. könne es wohl so "manchem schwindlig" werden - und zwar wegen der Qualität und Präzision von Schleiermachers pädagogischen Werken, Eigenschaften, die der modernen Pädagogik nach Ansicht des Rezensenten weitgehend verloren gegangen sind. Um so erfreulicher sei die Schleiermacher-Renaissance in dieser Disziplin. Der Rezensent lobt die Ausgabe des Suhrkamp Verlags für den gründlichen Kommentar und die "lesenswerte Einleitung" von Michael Winkler und Jens Brachmann. Durch die chronologische Anordnung der Schriften werde es möglich, die Entwicklung von Schleiermachers pädagogischem Denken nachzuvollziehen.

© Perlentaucher Medien GmbH