10,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Der Nahe Osten ist ohne Zweifel eine der krisenreichsten Regionen der Welt. Seit über 70 Jahren warten hier Israelis und Palästinenser vergeblich auf Frieden. Trotz aller Vermittlungsversuche gewinnt stets die Gewalt die Oberhand. In mehreren arabischen Ländern toben Bürgerkriege, radikal-islamische Terrorgruppen treiben ihr Unwesen. Nun droht auch noch ein Waffengang der USA mit dem Iran. Wie lässt sich die Gewalt in der Region erklären? Gibt es historische Wurzeln für die Konflikte? Welche Player sind involviert? Wer ist zum Frieden bereit, wer will Terror und Gewalt? Welche Rolle spielen…mehr

Produktbeschreibung
Der Nahe Osten ist ohne Zweifel eine der krisenreichsten Regionen der Welt. Seit über 70 Jahren warten hier Israelis und Palästinenser vergeblich auf Frieden. Trotz aller Vermittlungsversuche gewinnt stets die Gewalt die Oberhand. In mehreren arabischen Ländern toben Bürgerkriege, radikal-islamische Terrorgruppen treiben ihr Unwesen. Nun droht auch noch ein Waffengang der USA mit dem Iran. Wie lässt sich die Gewalt in der Region erklären? Gibt es historische Wurzeln für die Konflikte? Welche Player sind involviert? Wer ist zum Frieden bereit, wer will Terror und Gewalt? Welche Rolle spielen die Großmächte? Wie könnten tragfähige Lösungen aussehen? Und was bedeutet das alles für uns? Dieses Buch beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema.
  • Produktdetails
  • Verlag: Piper
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: 15. Mai 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 121mm x 15mm
  • Gewicht: 141g
  • ISBN-13: 9783492315890
  • ISBN-10: 3492315895
  • Artikelnr.: 57937738
Autorenporträt
Eberhardt, Wolfram
Wolfram Eberhardt, Jahrgang 1964, arbeitet seit mehr als 30 Jahren als Journalist. Für das Nachrichtenmagazin Focus hat er 15 Jahre über den Nahen Osten berichtet. Gespräche mit hochrangigen Politikern wie Jassir Arafat oder Benjamin Netanjahu, radikalen Islamisten sowie friedliebenden Muslimen haben ihn gelehrt: Im Nahen Osten sind die Gräben tief. Ohne Dialog obsiegt die Gewalt.