Jean-Paul Sartre zur Einführung - Suhr, Martin
14,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Die ungeheure Popularität Jean-Paul Sartres hat sich kaum je auf sein philosophisches Werk gegründet, das 'ausschließlich für Philosophen und Fachleute' (Sartre) bestimmt war, sondern vor allem auf seine Präsenz als intellektuelle Autorität. Eine verständlich geschriebene Überblicksdarstellung zu diesem umfangreichen Werk ist Martin Suhrs Einführung. Ihr Schwerpunkt liegt auf Sartres Hauptwerk 'Das Sein und das Nichts'. Eine Untersuchung der literarischen Schriften schafft ein Vorverständnis für Sartres Existenzanalyse.…mehr

Produktbeschreibung
Die ungeheure Popularität Jean-Paul Sartres hat sich kaum je auf sein philosophisches Werk gegründet, das 'ausschließlich für Philosophen und Fachleute' (Sartre) bestimmt war, sondern vor allem auf seine Präsenz als intellektuelle Autorität. Eine verständlich geschriebene Überblicksdarstellung zu diesem umfangreichen Werk ist Martin Suhrs Einführung. Ihr Schwerpunkt liegt auf Sartres Hauptwerk 'Das Sein und das Nichts'. Eine Untersuchung der literarischen Schriften schafft ein Vorverständnis für Sartres Existenzanalyse.
  • Produktdetails
  • Zur Einführung
  • Verlag: Junius Verlag
  • 5. Aufl.
  • Seitenzahl: 192
  • Erscheinungstermin: Oktober 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 170mm x 120mm x 22mm
  • Gewicht: 214g
  • ISBN-13: 9783885067115
  • ISBN-10: 3885067110
  • Artikelnr.: 43044537
Autorenporträt
Suhr, MartinMartin Suhr ist Lehrbeauftragter für Philosophie an der Universität Bremen.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
1. Einleitung - 2. Zu viel: Die Wörter. Lesen. Schreiben. Die Selbsterkenntnis: das religiöse Modell - 3. Nur als ästhetisches Phänomen ist das Dasein gerechtfertigt. Der Ekel. Der Existentialismus ist ein Humanismus - 4. Der Geist der Ernsthaftigkeit. Die Kindheit eines Chefs. Betrachtungen zur Judenfrage - 5. Der Mensch ist eine nutzlose Passion: Das Sein und das Nichts. An-sich-sein und Für-sich-sein. Die traditionelle Ontologie. Was ist Phänomenologie? Zur Einleitung Auf der Suche nach dem Sein. Zum ersten Teil: Angst und Freiheit. Zum zweiten Teil: Das Für-sich-sein. Zum dritten Teil. Hegels Begriff des Selbstbewusstseins. Das Für-Andere. Zum vierten Teil: Die Freiheit - 6. Fragen der Methode - 7. Schluss