-33%
9,99 €
Bisher 14,99 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 14,99 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 14,99 €**
-33%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 14,99 €**
-33%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

1 Kundenbewertung


Seine größte Waffe ist deine Angst! Ein Konzert in einem beliebten Nachtclub endet für die Besucher in einem Albtraum, als ein Feueralarm ausgelöst wird. Der Notausgang ist blockiert - es kommt zu einer Massenpanik, bei der zahlreiche Menschen sterben. Kathryn Dance ermittelt und stößt auf Beweise, die infrage stellen, dass es sich bei den Geschehnissen um ein tragisches Unglück handelte. Ein psychopathischer Täter hat offenbar die Angst der Konzertbesucher ausgenutzt, um seine perversen Bedürfnisse zu befriedigen. Dance muss alles daransetzen, ihn unschädlich zu machen, denn sie ist sicher, dass er wieder zuschlagen wird ...…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.38MB
Produktbeschreibung
Seine größte Waffe ist deine Angst! Ein Konzert in einem beliebten Nachtclub endet für die Besucher in einem Albtraum, als ein Feueralarm ausgelöst wird. Der Notausgang ist blockiert - es kommt zu einer Massenpanik, bei der zahlreiche Menschen sterben. Kathryn Dance ermittelt und stößt auf Beweise, die infrage stellen, dass es sich bei den Geschehnissen um ein tragisches Unglück handelte. Ein psychopathischer Täter hat offenbar die Angst der Konzertbesucher ausgenutzt, um seine perversen Bedürfnisse zu befriedigen. Dance muss alles daransetzen, ihn unschädlich zu machen, denn sie ist sicher, dass er wieder zuschlagen wird ...

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Random House ebook
  • Seitenzahl: 576
  • Erscheinungstermin: 24.10.2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783641186760
  • Artikelnr.: 45050300
Autorenporträt
Deaver, JefferyJeffery Deaver gilt als einer der weltweit besten Autoren intelligenter psychologischer Thriller. Seit seinem ersten großen Erfolg als Schriftsteller hat der von seinen Fans und den Kritikern gleichermaßen geliebte Jeffery Deaver sich aus seinem Beruf als Rechtsanwalt zurückgezogen und lebt nun abwechselnd in Virginia und Kalifornien. Seine Bücher, die in 25 Sprachen übersetzt werden und in 150 Ländern erscheinen, haben ihm zahlreiche renommierte Auszeichnungen eingebracht.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Wenige beherrschen das Spiel mit der Angst so gut wie Jeffery Deaver. In "Wahllos" macht er es nun selbst zum Gegenstand. Der Serienkiller, dem CBI-Ermittlerin Kathryn Dance in ihrem vierten eigenständigen Fall (außerhalb der Lincoln-Rhyme-Reihe) auf der Spur ist, sorgt dafür, dass seine Opfer sich selbst umbringen. In rasender Panik. Aus Todesangst.
Vor einem Nachtclub entfacht er ein kleines, harmloses Feuer. Dann löst er den Feueralarm aus, versperrt die Notausgänge. Den Rest erledigt die hysterische Masse. Dance, die nach einem Ermittlungsfehler eigentlich an den Schreibtisch verbannt wurde, ahnt, dass sich hinter dem Vorfall mehr verbirgt als bloß ein schreckliches Unglück. Schon bald schlägt der Täter wieder zu. Während einer Buchlesung inszeniert er die nächste Panik. Und er wird nicht aufhören, wenn Dance ihn nicht aufhält. Wenige beherrschen das Spiel mit den Worten so gut wie Dietmar Wunder. Auch in "Wahllos" vermag einem seine melancholisch tief vibrierende Stimme wohlig-unheimliche Schauer über den Rücken zu jagen. Ausgerechnet mit weiblichen Charakteren aber tut er sich in den Dialogpassagen schwer. Überspielt sie. Und auch das Spiel mit der Angst überzieht er mit pathetischem Raunen.

© BÜCHERmagazin, Stefan Volk (smv)
Wenige beherrschen das Spiel mit der Angst so gut wie Jeffery Deaver. In "Wahllos" macht er es nun selbst zum Gegenstand. Der Serienkiller, dem CBI-Ermittlerin Kathryn Dance in ihrem vierten eigenständigen Fall (außerhalb der Lincoln-Rhyme-Reihe) auf der Spur ist, sorgt dafür, dass seine Opfer sich selbst umbringen. In rasender Panik. Aus Todesangst.
Vor einem Nachtclub entfacht er ein kleines, harmloses Feuer. Dann löst er den Feueralarm aus, versperrt die Notausgänge. Den Rest erledigt die hysterische Masse. Dance, die nach einem Ermittlungsfehler eigentlich an den Schreibtisch verbannt wurde, ahnt, dass sich hinter dem Vorfall mehr verbirgt als bloß ein schreckliches Unglück. Schon bald schlägt der Täter wieder zu. Während einer Buchlesung inszeniert er die nächste Panik. Und er wird nicht aufhören, wenn Dance ihn nicht aufhält. Wenige beherrschen das Spiel mit den Worten so gut wie Dietmar Wunder. Auch in "Wahllos" vermag einem seine melancholisch tief vibrierende Stimme wohlig-unheimliche Schauer über den Rücken zu jagen. Ausgerechnet mit weiblichen Charakteren aber tut er sich in den Dialogpassagen schwer. Überspielt sie. Und auch das Spiel mit der Angst überzieht er mit pathetischem Raunen.