Zwickau-Südvorstadt - Peschke, Norbert
19,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Mit über 160 zumeist unveröffentlichten Ansichten lädt Erfolgsautor Norbert Peschke in die Südvorstadt ein, wo es in den später eingemeindeten Dörfern Schedewitz, Bockwa und Oberhohndorf einst die meisten Steinkohlenschächte gab und die Menschen in erster Linie vom Abbau des Schwarzen Goldes lebten. Die Bilder dokumentieren den Alltag der ehemaligen Bauern, die auf ihren Äckern eigene Kohlegruben anlegten, und das rege Vereinsleben.…mehr

Produktbeschreibung
Mit über 160 zumeist unveröffentlichten Ansichten lädt Erfolgsautor Norbert Peschke in die Südvorstadt ein, wo es in den später eingemeindeten Dörfern Schedewitz, Bockwa und Oberhohndorf einst die meisten Steinkohlenschächte gab und die Menschen in erster Linie vom Abbau des Schwarzen Goldes lebten. Die Bilder dokumentieren den Alltag der ehemaligen Bauern, die auf ihren Äckern eigene Kohlegruben anlegten, und das rege Vereinsleben.
  • Produktdetails
  • Sutton Archivbilder
  • Verlag: Sutton Verlag Gmbh
  • Artikelnr. des Verlages: 55950
  • Seitenzahl: 123
  • Erscheinungstermin: Juni 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 169mm x 16mm
  • Gewicht: 510g
  • ISBN-13: 9783954009503
  • ISBN-10: 3954009501
  • Artikelnr.: 52487790
Autorenporträt
Peschke, Norbert
Der 1948 in Zwickau geborene Autor Norbert Peschke ist Dipl.-Ingenieur für Kommunalen Tiefbau. Bevor er von 1991 bis 1994 als Marketing-Leiter für das "Zwickauer Tageblatt" tätig war, arbeitete er u. a. als Bereichsbauleiter und Projektsteuerer. In seiner Freizeit beschäftigt sich der Heimatforscher ausgiebig mit der Geschichte seiner Heimatstadt Zwickau und deren Umgebung. Er engagiert sich zudem in zahlreichen Vereinen wie dem Steinkohlenbergbauverein Zwickau e. V. und dem Museumsförderverein Zwickau und ist Vorsitzender des Heimatvereins Cainsdorf. Er ist Träger des Sächsischen Landespreises für Heimatforschung (2. Preis) und der Zwickauer Stephan-Roth-Bürgermedaille.