11,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Georg T. erstickte seine Frau und verbrannte ihre Leiche auf der Straße. Über die Motive schwieg er. Tanja G. tötete ihre neugeborenen Kinder, versteckte sie im Kleiderschrank. Die forensische Psychiaterin Nahlah Saimeh weiß, dass es meist profane Gründe sind, die aus Menschen Mörder machen: Selbsthass, Eifersucht, Einsamkeit oder Angst. Sie zeigt, wie alltäglich das Böse ist und warum sich eine Gesellschaft gerade deswegen ihre Menschlichkeit bewahren muss.…mehr

Produktbeschreibung
Georg T. erstickte seine Frau und verbrannte ihre Leiche auf der Straße. Über die Motive schwieg er. Tanja G. tötete ihre neugeborenen Kinder, versteckte sie im Kleiderschrank. Die forensische Psychiaterin Nahlah Saimeh weiß, dass es meist profane Gründe sind, die aus Menschen Mörder machen: Selbsthass, Eifersucht, Einsamkeit oder Angst. Sie zeigt, wie alltäglich das Böse ist und warum sich eine Gesellschaft gerade deswegen ihre Menschlichkeit bewahren muss.
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch Bd.30073
  • Verlag: Piper
  • Seitenzahl: 253
  • Erscheinungstermin: 12. November 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 121mm x 22mm
  • Gewicht: 244g
  • ISBN-13: 9783492300735
  • ISBN-10: 3492300731
  • Artikelnr.: 35685215
Autorenporträt
Saimeh, Nahlah
Dr. med. Nahlah Saimeh, geboren 1966 in Münster/Westfalen, ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie. Sie leitete 18 Jahre lang Kliniken für Forensische Psychiatrie, darunter über 13 Jahre als Ärztliche Direktorin eine der größten hoch gesicherten forensischen Kliniken der Republik. Als Gutachterin hat sie sich insbesondere auf die Begutachtung von schweren Gewalt- und von Sexualdelikten spezialisiert und befasst sich mit Fragen der Schuldfähigkeitsbeurteilung und Gefährlichkeitsprognose. Zuletzt war sie mit dem Aufsehen erregenden Fall des »Horror-Haus Höxter« befasst.
Inhaltsangabe
Inhalt

Vorwort

Schwarze Phantasien

Der Uhrenliebhaber

Totgeschwiegen

Im Tode vereint

Wenn sie tot wäre, ging's mir besser

Der war ja nun schon tot

Ich weiß nicht, ob ich noch mal raus will

Vergewaltigungsprogramm

Strafe muss sein

Nachwort