1,99 €

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
1 °P sammeln
  • Format: PDF


Fachbuch aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Umweltwissenschaften, , Sprache: Deutsch, Abstract: Nach klassischer Definition waren die Nationalparke primär auf ihre eigene Fläche konzentrierte Naturschutz- und Erholungsprojekte und definierten sich auch so - international wie national. In diesem Punkt hat sich jedoch viel verändert - provokativ könnte man formulieren: ,,Opas Nationalpark ist tot" ! Auf dem 4. Nationalpark-Weltkongreß in Caracas wurde 1992 die Auffassung zu Grabe getragen, man könne Schutzgebiete wie Inseln in ihrem Umfeld vor den meisten menschlichen Einflüssen bewahren. An…mehr

Produktbeschreibung
Fachbuch aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Umweltwissenschaften, , Sprache: Deutsch, Abstract: Nach klassischer Definition waren die Nationalparke primär auf ihre eigene Fläche konzentrierte Naturschutz- und Erholungsprojekte und definierten sich auch so - international wie national. In diesem Punkt hat sich jedoch viel verändert - provokativ könnte man formulieren: ,,Opas Nationalpark ist tot" ! Auf dem 4. Nationalpark-Weltkongreß in Caracas wurde 1992 die Auffassung zu Grabe getragen, man könne Schutzgebiete wie Inseln in ihrem Umfeld vor den meisten menschlichen Einflüssen bewahren. An Stelle dieser überholten Ansicht ist die Ansicht getreten, daß die Schutzgebiete im Zentrum der Bemühungen um eine nachhaltige Form der Regionalentwicklung stehen (NATIONALPARKKOM-MISSION DER IUCN 1994). Zu den wichtigsten Aufgaben der Nationalparke, auch des 11. deutschen Nationalparks Harz, gehört es, im Rahmen des Schutzzwecks einem möglichst großen Kreis von Menschen nachhaltige Begegnungen mit Natur und natürlichen Prozessen zu ermöglichen und gleichzeitig Entwicklungen zu induzieren, die der nachhaltigen Regionalentwicklung und damit indirekt wiederum dem Schutz des Gebietes dienen. Diese Naturbegegnungen sollen Verständnis für die Schutzziele und damit gleichzeitig die Akzeptanz für den Nationalpark bei Einheimischen und touristischen Besuchern fördern. Die Förderung der Umwelt- und Naturschutzbildung unmittelbar in den Natur selbst spielt gerade im historisch vorbelasteten Harz eine besondere Rolle. Angesichts der Lage des Nationalparks Harz mitten in Europa und der ca. 9 - 10 Mio. Jahresbesuche in der Nationalparkregion ist der Komplex der Bildungsarbeit zur Förderung des Verständnisses natürlicher Prozesse eine besondere Herausforderung und Verpflichtung dieses Großschutzgebietes.
  • Produktdetails
  • Verlag: GRIN Verlag
  • Seitenzahl: 6
  • Erscheinungstermin: 12. Mai 2000
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783638091121
  • Artikelnr.: 37633927