16,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

WORUM GEHT ES? Siebzig Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs schildert der erfolgreiche Geschichtsblogger Moritz Hoffmann eindrucksvoll die letzten Kriegsmonate - in diesem Buch und parallel dazu auf Twitter. Jeder Eintrag beruht auf historischen Dokumenten, Tagebüchern und Archivfunden. Das Buch ergänzt die kurzen Tweets anschaulich, ordnet sie in ihre geschichtlichen Zusammenhänge ein und zeigt vertiefend die Hintergründe des Kriegsalltags. Ob in Berlin, Leipzig, im Rheinland oder in Stuttgart: Wir erfahren hautnah, wie der Einzelne den Nazi-Terror, den Hunger, die Unsicherheit, die…mehr

Produktbeschreibung
WORUM GEHT ES? Siebzig Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs schildert der erfolgreiche Geschichtsblogger Moritz Hoffmann eindrucksvoll die letzten Kriegsmonate - in diesem Buch und parallel dazu auf Twitter. Jeder Eintrag beruht auf historischen Dokumenten, Tagebüchern und Archivfunden. Das Buch ergänzt die kurzen Tweets anschaulich, ordnet sie in ihre geschichtlichen Zusammenhänge ein und zeigt vertiefend die Hintergründe des Kriegsalltags. Ob in Berlin, Leipzig, im Rheinland oder in Stuttgart: Wir erfahren hautnah, wie der Einzelne den Nazi-Terror, den Hunger, die Unsicherheit, die verlorene Kindheit oder den Bombenkrieg erlebt hat. So wird Geschichte lebendig! WAS IST BESONDERS? Der preisgekrönte Blogger erzählt lebendig erfahrbare Geschichte spannend und faktenkundig, mit dem Fokus auf regionale und individuelle Bezüge.

WER LIEST? Nutzer digitaler Medien, die sich für Geschichte interessieren. Alle, die sich eine populärere, netzaffine Form der Geschichtserzählung wünschen ...
  • Produktdetails
  • Verlag: Propyläen
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: 23. Januar 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 206mm x 136mm x 16mm
  • Gewicht: 396g
  • ISBN-13: 9783549074626
  • ISBN-10: 354907462X
  • Artikelnr.: 41771638
Autorenporträt
Hoffmann, Moritz§Moritz Hoffmann, geboren 1984, studierte Geschichte und Musikwissenschaft und promoviert aktuell an der Professur für Public History in Heidelberg. Seit 2008 beschäftigt er sich mit den Möglichkeiten der Online-Geschichtsvermittlung. Zuletzt hielt der mehrfach preisgekrönte Blogger die Lehrveranstaltung »Public History im Internet« an der Universität Heidelberg.
Rezensionen
"Moritz Hoffmann hat ein ungewohnt anschauliches Geschichtsbuch vorgelegt, im besten Sinne populärwissenschaftlich." Christian Rabhansl Deutschlandradio Kultur 20160131