Was ist Eigentum? - Eckl, Andreas / Ludwig, Bernd (Hgg.)
14,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Angesichts einer zunehmenden Polarisierung moderner Gesellschaften in Arm und Reich gewinnt das Thema Eigentum wieder an Aktualität und Brisanz. Für die erneut aufbrechende Diskussion ist diese kompetente Überblicksdarstellung der wichtigsten Eigentumstheorien von der Antike bis zur Gegenwart hilfreich und willkommen. Sie zeigt, daß die Frage des Eigentums in der Philosophie vornehmlich unter ethischen und moralischen Gesichtspunkten behandelt wird. So liefert sie wertvolle Denkanstöße und läßt vieles, was heute in puncto Eigentum als selbstverständlich gilt, in neuem Licht erscheinen.…mehr

Produktbeschreibung
Angesichts einer zunehmenden Polarisierung moderner Gesellschaften in Arm und Reich gewinnt das Thema Eigentum wieder an Aktualität und Brisanz. Für die erneut aufbrechende Diskussion ist diese kompetente Überblicksdarstellung der wichtigsten Eigentumstheorien von der Antike bis zur Gegenwart hilfreich und willkommen. Sie zeigt, daß die Frage des Eigentums in der Philosophie vornehmlich unter ethischen und moralischen Gesichtspunkten behandelt wird. So liefert sie wertvolle Denkanstöße und läßt vieles, was heute in puncto Eigentum als selbstverständlich gilt, in neuem Licht erscheinen.
  • Produktdetails
  • Beck'sche Reihe Bd.1652
  • Verlag: Beck
  • Seitenzahl: 264
  • Erscheinungstermin: September 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 123mm x 20mm
  • Gewicht: 254g
  • ISBN-13: 9783406528262
  • ISBN-10: 3406528260
  • Artikelnr.: 14115256
Autorenporträt
Andreas Eckl ist Privatdozent für Philosophie an der Universität Bonn. Bei K&N erschien von ihm bereits: Sprache und Logik bei Platon. Erster Teil: Logos, Namen und Sache im Kratylos, 2003. Clemens Kauffmann ist Ordinarius für Politische Wissenschaft an der Universität Nürnberg-Erlangen.