Wege zu einer grenzüberschreitenden deutsch-französischen Fremdsprachendidaktik: État des lieux, enjeux, perspectives
42,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Grenzräume sind Räume des Austauschs und der Vernetzung - kulturell, sprachlich, geschichtlich und wirtschaftlich. Die neuere Forschung zum Lehren und Lernen der Nachbarsprache in den deutsch-französischen Grenzregionen SaarLorLux und Oberrhein zeigt die wichtige Rolle von Grenzregionen als Laboratorien für die europäische Integration. Die in diesem Band versammelten Beiträge greifen vielfältige Aspekte der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem "transfrontalier" im Fremdsprachenunterricht auf. Damit trägt er nicht nur zu einer vertieften wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit diesem…mehr

Produktbeschreibung
Grenzräume sind Räume des Austauschs und der Vernetzung - kulturell, sprachlich, geschichtlich und wirtschaftlich. Die neuere Forschung zum Lehren und Lernen der Nachbarsprache in den deutsch-französischen Grenzregionen SaarLorLux und Oberrhein zeigt die wichtige Rolle von Grenzregionen als Laboratorien für die europäische Integration.
Die in diesem Band versammelten Beiträge greifen vielfältige Aspekte der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem "transfrontalier" im Fremdsprachenunterricht auf. Damit trägt er nicht nur zu einer vertieften wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit diesem komplexen Thema bei, sondern liefert auch Impulse für eine verstärkte Integration grenz(raum)didaktischer Aspekte in den Unterricht beiderseits der Grenze.
  • Produktdetails
  • Romanistik & Angewandte Sprachwissenschaft .5
  • Verlag: Röhrig
  • Seitenzahl: 186
  • Erscheinungstermin: 30. Mai 2019
  • Deutsch, Französisch
  • Abmessung: 218mm x 157mm x 22mm
  • Gewicht: 394g
  • ISBN-13: 9783861107361
  • ISBN-10: 3861107368
  • Artikelnr.: 56710362
Autorenporträt
Claudia Polzin-Haumann (Univ.-Prof. Dr. phil.) ist Professorin für Romanische Sprachwissenschaft an der Universität des Saarlandes. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der Angewandten Sprachwissenschaft, u.a. der Kontrastiven Linguistik, der Text- und Varietätenlinguistik, der Sprachpolitik/Sprachpflege sowie der Mehrsprachigkeitsforschung. Ihr besonderes Interesse gilt den Verbindungen von sprachwissenschaftlicher Forschung und Fremdsprachenunterricht. Julia Putsche (Dr. phil.) ist Maître de conférences im Bereich Fremdsprachendidaktik an der Universität Strasbourg. Sie leitet das Département de linguistique appliquée et didactique des langues. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Interkulturalität und Mehrsprachigkeit, des Lehrens und Lernens in Grenzregionen und dem frühen Fremdsprachenlernen. Dr. phil. Christina Reissner lehrt und forscht an der Universität des Saarlandes in der Romanischen Sprachwissenschaft. Sie leitet die Abteilung Frühfranzösisch und das virtuelle EuroCom-Center zur europäischen Interkomprehension. Weitere Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind die Angewandte Linguistik, Mehrsprachigkeits- und Interkomprehensionsforschung sowie die Vernetzung von Schule und Universität über Schulprojekte und Lehrerfortbildung.
Inhaltsangabe
Claudia Polzin-Haumann / Julia Putsche / Christina Reissner: Wege zu einer grenzüberschreitenden deutsch-französischen Fremdsprachendidaktik. État des lieux, enjeux, perspectives --- Anemone Geiger-Jaillet: Bilinguale Kindertageseinrichtungen als Labor Europas: Sprachliche Bereicherung oder Kulturschock? --- Jürgen Michael Schulz: Wege zu einem gemeinsamen europäischen Geschichtsbewusstsein? Zur Bedeutung der deutsch-französischen Lehrbuchreihe Histoire/Geschichte für den mehrsprachigen Sachfachunterricht in der Grenzregion --- Julia Montemayor Gracia / Vera Neusius: "Das ist doch keine Sprache!" - Perzeptive Varietätenlinguistik und metasprachliche Reflexionen Romanistikstudierender in der Grenzregion --- Chloé Faucompré: "L'allemand c'est pas juste pour aller faire des courses": tenir compte des représentations des élèves et des enseignants pour concrétiser une approche didactique transfrontalière --- Dominique Macaire: La didactique du plurilinguisme dans une région frontalière entre France et Allemagne en tensions --- Karin Dietrich-Chénel / Clara Fritz: 18 Jahre Cursus Intégré - Bedingungen für das Gelingen --- Sabine Ehrhart: Grenzregion und Fremdsprachendidaktik, auf ewig ein Paar?