4,99
4,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
4,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
4,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
4,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Ein Schicksalsschlag, der tiefe Wunden hinterlässt: „Der Zwillingsbruder“ von Barbara Noack jetzt als eBook bei dotbooks. Sie sind unzertrennlich – bis zu jenem Tag im Sommer 1943. Als eine Bombe das Leben der Bewohner eines Hamburger Wohnhauses auslöscht, verliert die zehnjährige Dagmar ihren geliebten Zwillingsbruder. Sie und die ältere Else sind die einzigen Überlebenden und fliehen gemeinsam nach Bayern zu Verwandten. Doch Dagmar kann den Verlust ihres Bruders nicht ertragen und verliert sich zunehmend in einer Traumwelt. Nur dem französischen Zwangsarbeiter Laurent gelingt es, für kurze…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.76MB
Produktbeschreibung
Ein Schicksalsschlag, der tiefe Wunden hinterlässt: „Der Zwillingsbruder“ von Barbara Noack jetzt als eBook bei dotbooks. Sie sind unzertrennlich – bis zu jenem Tag im Sommer 1943. Als eine Bombe das Leben der Bewohner eines Hamburger Wohnhauses auslöscht, verliert die zehnjährige Dagmar ihren geliebten Zwillingsbruder. Sie und die ältere Else sind die einzigen Überlebenden und fliehen gemeinsam nach Bayern zu Verwandten. Doch Dagmar kann den Verlust ihres Bruders nicht ertragen und verliert sich zunehmend in einer Traumwelt. Nur dem französischen Zwangsarbeiter Laurent gelingt es, für kurze Momente zu ihr durchzudringen. Und so beginnt eine zarte Freundschaft, die Dagmars Leben verändern wird … „Über vier Jahrzehnte deutscher Kriegs- und Nachkriegszeit umspannt der Roman von Barbara Noack. Er zeigt die Stärke der Autorin, ohne Pathos den Schrecken im Alltag zu schildern, Menschen zu zeichnen in ihren Schwächen und in ihrem Mut, in ihrer Selbstsucht und Hilfsbereitschaft, das Komische in unmittelbarer Nachbarschaft des Grauenhaften zu sehen.“ Welt am Sonntag Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Der Zwillingsbruder“ von Barbara Noack. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.
  • Produktdetails
  • Verlag: dotbooks Verlag
  • Seitenzahl: 240
  • Erscheinungstermin: 04.10.2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783958245129
  • Artikelnr.: 46160449
Autorenporträt
Barbara Noack, geboren 1924, hat mit ihren fröhlichen und humorvollen Bestsellern deutsche Unterhaltungsgeschichte geschrieben. In einer Zeit, in der die Männer meist die Alleinverdiener waren, beschritt sie bereits ihren eigenen Weg als berufstätige und alleinerziehende Mutter. Diese Erfahrungen wie auch die Erlebnisse mit ihrem Sohn und dessen Freunden inspirierten sie zu vieler ihrer Geschichten. Ihr erster Roman „Die Zürcher Verlobung“ wurde zweimal verfilmt und besitzt noch heute Kultstatus. Auch die TV-Serien „Der Bastian“ und „Drei sind einer zu viel“, deren Drehbücher die Autorin verfasste, brachen in Deutschland alle Rekorde und verhalfen Horst Janson und Jutta Speidel zu großer Popularität. Bereits bei dotbooks erschienen: »Die Zürcher Verlobung« »Der Bastian« »Danziger Liebesgeschichte« »Drei sind einer zuviel« »Eine Handvoll Glück« »Ein Stück vom Leben« »Brombeerzeit« »Das Leuchten heller Sommernächte« »Die Melodie des Glücks« »So muss es wohl im Paradies gewesen sein« »Jennys Geschichte« »Der Duft von Sommer und Oliven« »Der Zwillingsbruder« »Ein Stück vom Leben« »Das kommt davon, wenn man verreist« »Auf einmal sind sie keine Kinder mehr« »Was halten Sie vom Mondschein?« »Valentine heißt man nicht« »Flöhe hüten ist leichter - Heitere Geschichten« »Eines Knaben Phantasie hat meistens schwarze Knie – Heitere Geschichten« »Ferien sind schöner - Heitere Geschichten« »Der Traum eines Sommers«