29,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Neu illustrierte bibliophile Ausgabe unseres Klassikers!
"Zunächst wird der kleine Kreis wirklicher Kenner, dann aber jeder 'feine Reiter' (E. v. Neindorff) und Schöngeist über die Neugeburt einer, wenn nicht der einfühlsamsten Reflexion über das Reiten hocherfreut sein. Wer sich nicht dem Wettbewerb mit Tieren verschrieben hat, sondern der Zielsetzung eines Franz von Assisi, dem wird diese Schrift viel zu bedeuten haben, die ich ohne Zögern als Hohelied der Reitkultur bezeichne." (B. Schirg)…mehr

Produktbeschreibung
Neu illustrierte bibliophile Ausgabe unseres Klassikers!

"Zunächst wird der kleine Kreis wirklicher Kenner, dann aber jeder 'feine Reiter' (E. v. Neindorff) und Schöngeist über die Neugeburt einer, wenn nicht der einfühlsamsten Reflexion über das Reiten hocherfreut sein. Wer sich nicht dem Wettbewerb mit Tieren verschrieben hat, sondern der Zielsetzung eines Franz von Assisi, dem wird diese Schrift viel zu bedeuten haben, die ich ohne Zögern als Hohelied der Reitkultur bezeichne." (B. Schirg)
  • Produktdetails
  • Documenta Hippologica
  • Verlag: Olms
  • Seitenzahl: 88
  • Erscheinungstermin: September 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 274mm x 193mm x 15mm
  • Gewicht: 522g
  • ISBN-13: 9783487085968
  • ISBN-10: 3487085968
  • Artikelnr.: 48088967
Autorenporträt
Rudolf Binding wuchs wohlbehütet in einem stattlichen Bürgerhaus auf und ging in Leipzig zur Schule. Er studierte Rechtswissenschaften und Medizin, interessierte sich aber viel mehr für die Schriftstellerei und Pferderennen und wurde so Rennreiter und Pferdezüchter. Nach dem Krieg veröffentlichte Binding als freier Schriftsteller seine ersten Werke. 1924 erschien die poetische Erzählung Reitvorschrift für eine Geliebte, für die er 1928 in Amsterdam bei den Olympischen Spielen im Rahmen der olympischen Kunstwettbewerbe eine Silbermedaille für künstlerische Leistungen erhielt.