15,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Den Weg der Trauer beenden und in Verbundenheit leben. Als ihr Sohn, vor mehr als zehn Jahren, mit siebzehn unvermittelt aus dem Leben gerissen und sie in die Welt der Trauer katapultiert wurde, begann für Dorothea Stockmar eine neue Zeitrechnung. "Ausdrucksstark, mit Tiefgang, zugleich mit poetischer Einfühlsamkeit beschreibt Dorothea Stockmar die Sehnsucht nach ihrem verstorbenen Kind und die sich wandelnde Einstellung zu ihrer Trauer in den vergangenen zehn Jahren. Es gibt viele Menschen, die Nachtodkontakte erleben, jeder in einzigartiger Weise, auch wenn manche Parallelen der Begegnungen…mehr

Produktbeschreibung
Den Weg der Trauer beenden und in Verbundenheit leben.
Als ihr Sohn, vor mehr als zehn Jahren, mit siebzehn unvermittelt aus dem Leben gerissen und sie in die Welt der Trauer katapultiert wurde, begann für Dorothea Stockmar eine neue Zeitrechnung.
"Ausdrucksstark, mit Tiefgang, zugleich mit poetischer Einfühlsamkeit beschreibt Dorothea Stockmar die Sehnsucht nach ihrem verstorbenen Kind und die sich wandelnde Einstellung zu ihrer Trauer in den vergangenen zehn Jahren.
Es gibt viele Menschen, die Nachtodkontakte erleben, jeder in einzigartiger Weise, auch wenn manche Parallelen der Begegnungen bestehen. Solche Kontakte können nicht nur viel Trost schenken, sondern auch das Bewusstsein und das Herz weiten." -Christian von Kamp
Dorothea Stockmar möchte jedem Trauernden zeigen, dass es etwas gibt, was uns über den Tod hinaus mit den geliebten Menschen verbindet.
  • Produktdetails
  • Verlag: Silberschnur
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: 25. Februar 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 118mm x 15mm
  • Gewicht: 199g
  • ISBN-13: 9783898456326
  • ISBN-10: 3898456323
  • Artikelnr.: 58378139
Autorenporträt
Stockmar, Dorothea
Dorothea Stockmar ist Malerin und Autorin, Trauer- und Sterbebegleiterin. Sie lebt und arbeitet in Celle und Berlin. Nach dem plötzlichen Tod ihres jüngsten Kindes verarbeitet sie die eigene Trauer in Bildern und Texten. Seminare, Workshops, Lesungen sowie Installationen, Einzel- und Gruppenausstellungen gibt sie in Deutschland und England. www.stockmar-kunst.de