Luther als Vorkämpfer?
50,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Zwischen 1750 und 1850 versuchte die Volksaufklärung religiöse, moralische, kulturelle und politische Vorstellungen zu vermitteln, die das "Volk" erziehen und bilden sollten. Protestantisch geprägte Volksaufklärer waren dabei der Überzeugung, dass die Reformation den Grundstein für das Zeitalter der Aufklärung gelegt habe. In ihren Schriften fanden die Reformation und die "Lichtgestalt" Martin Luther eine außerordentlich positive Zuschreibung. Der Band widmet sich verschiedenen Facetten dieser besonderen Reformations- und Lutherrezeption.…mehr

Produktbeschreibung
Zwischen 1750 und 1850 versuchte die Volksaufklärung religiöse, moralische, kulturelle und politische Vorstellungen zu vermitteln, die das "Volk" erziehen und bilden sollten. Protestantisch geprägte Volksaufklärer waren dabei der Überzeugung, dass die Reformation den Grundstein für das Zeitalter der Aufklärung gelegt habe. In ihren Schriften fanden die Reformation und die "Lichtgestalt" Martin Luther eine außerordentlich positive Zuschreibung. Der Band widmet sich verschiedenen Facetten dieser besonderen Reformations- und Lutherrezeption.
  • Produktdetails
  • Quellen und Forschungen zu Thüringen im Zeitalter der Reformation Band 005
  • Verlag: Böhlau
  • Artikelnr. des Verlages: BVK0012268
  • Seitenzahl: 362
  • Erscheinungstermin: 24. November 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 161mm x 32mm
  • Gewicht: 717g
  • ISBN-13: 9783412505561
  • ISBN-10: 3412505560
  • Artikelnr.: 44986107
Autorenporträt
Kuhn, Thomas K.§Dr. theol. Thomas Kuhn ist Professor für Kirchengeschichte an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.