Diktatur und Revolution (eBook, PDF) - Müller, Laurenz
65,95 €
65,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
65,95 €
65,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
65,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
65,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: PDF


Produktdetails
  • Verlag: Gruyter, Walter de GmbH
  • Seitenzahl: 367
  • Erscheinungstermin: 12. September 2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783110506709
  • Artikelnr.: 56302837

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Müller, Diktatur und Revolution
1. Einleitung
2. Referenzpunkte der Geschichtsschreibung zur Reformationszeit. 1517-1918
2.1 Im Widerstreit der Konfessionen
2.2 Im Ringen um eine Neuordnung des Reiches
2.2.1 Erste moderne Darstellungen des Bauernkrieges
2.2.2 Friedrich Engels und 'Der deutsche Bauernkrieg'
2.2.3 Leopold von Rankes 'Deutsche Geschichte'
2.3 Grundpositionen am Ende des 19. Jahrhunderts
2.3.1 Die Rezeption des römischen Rechts und Lamprechts 'Deutsche Geschichte'
2.3.2 'Von Luther zu Bismark': Im Zeichen des Kaiserreichs
2.4 Zwischenfazit
3. Suche nach historischer Orientierung. 1918-1933
3.1 Gemeinschaft und Gesellschaft in neuer Perspektive.
3.2 Die Reformation als historische Orientierungshilfe
3.2.1 Gegenpol zum westlichen Staatsverständnis
3.2.2 Martin Luther als deutscher Heros
3.3 Wiedererwachtes Interesse am Bauernkrieg
3.3.1 Der Bauernkrieg als Religionskrieg
3.3.2 Neue Ansätze in der Bauernkriegsforschung
3.4 Zwischenfazit
4. Revolution für Volk und Reich. 1933-1945
4.1 Kontinuität und Umbruch in der Geschichtswissenschaft
4.2 Günther Franz und 'Der deutsche Bauernkrieg'.
4.2.1 Die Revolution von 1525 als Volksbewegung
4.2.2 Reaktionen aus dem akademischen Umfeld
4.3 Der Bauernkrieg im Zeichen von 'Blut und Boden'
4.3.1 Das Reichserbhofgesetz und der Bauernkrieg
4.3.2 Reaktionen aus der Geschichtswissenschaft
4.3.3 Institutionalisierung der historischen Bauernforschung
4.3.4 Bauerngeschichte beim Forschungsdienst
4.3.5 Vorzeitige Erosion der NS-Bauernkriegsforschung
4.4 Der Bauernkrieg in der akademisch-universitären Diskussion
4.4.1 Günther Franz als akademischer Bauernforscher
4.4.2 Alternative Interpretationen
4.5 Versuche der Re-Politisierung: Die Reformation in neuem Licht
4.5.1 Das Lutherjahr 1933
4.5.2 Luther als germanischer Revolutionär
4.6 Die Reformation in der akademischen Diskussion
4.6.1 Die Reformation als Volksrevolution
4.6.2 Der Historikerkongress 1938 in Zürich
4.6.3 Gerhard Ritter auf dem Weg zu einem neuen Lutherbild
4.7 Reformation und Bauernkrieg in den Kriegsjahren
4.8 Zwischenfazit
5. Marxistische Rückeroberung. 1945-1949
5.1 Geschichtsschreibung im Dienste der Besatzungsmacht