Marktplatzangebote
2 Angebote ab € 19,90 €
  • Broschiertes Buch

Für diese Untersuchung wurde der Autor in Anerkennung der besonderen wissenschaftlichen Leistung 1999 mit dem 1. Hochschulpreis des Deutschen Aktieninstituts ausgezeichnet. Die Arbeit behandelt zunächst die Zielsetzung der Eigentümerorientierung. Danach werden die Anforderungen an ein eigentümerorientiertes Performance-Messungs-Konzept formuliert. Die Hauptanforderung ist, daß die Vermögensänderung der Eigentümer abgebildet wird. Bestehende Performance-Messungs-Konzepte werden diskutiert. Es wird ein Residualgewinnkonzept entwickelt, das langfristig die Vermögensänderung der Aktionäre mißt und…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für
Produktbeschreibung
Für diese Untersuchung wurde der Autor in Anerkennung der besonderen wissenschaftlichen Leistung 1999 mit dem 1. Hochschulpreis des Deutschen Aktieninstituts ausgezeichnet.
Die Arbeit behandelt zunächst die Zielsetzung der Eigentümerorientierung. Danach werden die Anforderungen an ein eigentümerorientiertes Performance-Messungs-Konzept formuliert. Die Hauptanforderung ist, daß die Vermögensänderung der Eigentümer abgebildet wird. Bestehende Performance-Messungs-Konzepte werden diskutiert. Es wird ein Residualgewinnkonzept entwickelt, das langfristig die Vermögensänderung der Aktionäre mißt und periodisch Signale liefert, ob die Kapitalkosten erwirtschaftet werden. Die Eigentümerorientierung wird empirisch untersucht. Dazu wird mittels des Residualgewinnkonzepts die Performance der DAX100-Unternehmen (ohne Banken und Versicherungen) gemessen. Zudem werden die Zusammenhänge zwischen faktischen Investitionsvolumen, verfügbaren liquiden Mitteln und Investitionsgelegenheiten analysiert sowie die Renditen auf innen- und außenfinanziertes Kapital geschätzt.
Autorenporträt
Der Autor: Andreas Schüler, Jahrgang 1967, studierte nach Ausbildung zum Bankkaufmann Betriebswirtschaftslehre an der Universität Regensburg und der Murray State University (USA). 1997 Promotion. Er ist als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Finanzierung der Universität Regensburg bei Prof. Dr. Jochen Drukarczyk tätig.