Hayek Lesebuch - Vanberg, Viktor J.

16,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

F.A. von Hayek zählt zu den bedeutendsten Ökonomen des vergangenen Jahrhunderts, dessen Werk weit über die Wirtschaftswissenschaften hinaus in den Sozialwissenschaften prägende Wirkung entfaltet hat.
Die in diesem Band zusammengestellten Aufsätze bieten dem Leser einen repräsentativen Überblick über zentrale Themen, denen F.A. von Hayek sich in den sechs Jahrzehnten seines aktiven wissenschaftlichen Wirkens gewidmet hat.
Die in die Auswahl aufgenommenen Beiträge befassen sich mit grundlegenden erkenntnistheoretischen und methodologischen Problemen der Sozialwissenschaften, zeigen die
…mehr

Produktbeschreibung
F.A. von Hayek zählt zu den bedeutendsten Ökonomen des vergangenen Jahrhunderts, dessen Werk weit über die Wirtschaftswissenschaften hinaus in den Sozialwissenschaften prägende Wirkung entfaltet hat.

Die in diesem Band zusammengestellten Aufsätze bieten dem Leser einen repräsentativen Überblick über zentrale Themen, denen F.A. von Hayek sich in den sechs Jahrzehnten seines aktiven wissenschaftlichen Wirkens gewidmet hat.

Die in die Auswahl aufgenommenen Beiträge befassen sich mit grundlegenden erkenntnistheoretischen und methodologischen Problemen der Sozialwissenschaften, zeigen die ideengeschichtlichen Hintergründe gegenwärtiger Theoriekontroversen auf, behandeln Grundsatzfragen einer Theorie sozialer Ordnung und der Entwicklung sozialer Institutionen, und untersuchen die Möglichkeiten und Grenzen der bewussten Gestaltung wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Verhältnisse.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.3524
  • Verlag: Utb; Mohr Siebeck
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: Juli 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 217mm x 150mm x 20mm
  • Gewicht: 494g
  • ISBN-13: 9783825235246
  • ISBN-10: 3825235246
  • Artikelnr.: 32664255
Autorenporträt
Vanberg, Viktor J.
Prof. Dr. Viktor J. Vanberg ist Professor em. für Wirtschaftspolitik und Vorstand des Walter Eucken Instituts in Freiburg.
Inhaltsangabe
Einleitung von Viktor J. Vanberg VII

Teil I: Grenzen des Wissens, Freiheit und die Bedeutung von Regeln

1. Die schöpferischen Kräfte einer freien Zivilisation 3

2. Regeln, Wahrnehmung und Verständlichkeit 23

3. Über den "Sinn" sozialer Institutionen 47

Teil II: Grundfragen sozialer Ordnung

4. Arten der Ordnung 61

5. Rechtsordnung und Handelnsordnung 76

6. Die Theorie komplexer Phänomene 115

Teil III: Die spontane Ordnung des Marktes

7. Die Verwertung des Wissens in der Gesellschaft 143

8. Die marktliche Ordnung oder Katallaxie 157

9. Der Wettbewerb als Entdeckungsverfahren 188

Teil IV: Die Wissensanmaßung des Konstruktivismus

10. Die Irrtümer des Konstruktivismus und die Grundlagen legitimer

Kritik gesellschaftlicher Gebilde 209

11. Wissenschaft und Sozialismus 230

12. Die Anmaßung von Wissen 241

Teil V: Liberalismus und Demokratie

13. Grundsätze einer liberalen Gesellschaftsordnung 255

14. Die Herrschaft der Mehrheit 274

15. Mehrheitsmeinung und heutige Demokratie 294

Friedrich August von Hayek: Tabellarischer Lebenslauf 317

Verzeichnis der in Abkürzung zitierten Schriften F. A. von Hayeks 319

Bibliographische Angaben zu den in diesem Band zusammengestellten

Beiträgen 320

Namenregister 325

Sachregister 330
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Als guten Einstieg in die Sozialphilosophie Friedrich August von Hayeks bezeichnet Gerald Brauneberger den vom Hayek-Kenner Victor Vanberg zusammengestellten Band mit fünfzehn sozialphilosophischen (also nicht den ökonomischen) Texten des Autors, darunter Klassiker, aber auch weniger bekannte Arbeiten Hayeks. Lernen lässt sich, wenn wir Brauneberger glauben, auch aus letzteren eine ganze Menge. Durch die Finanzkrise sensibilisierte Ökonomen etwa, so meint er, können hier lernen, dass der menschlichen Vernunft Grenzen gesetzt sind und dass eine soziale Ordnung diesen Umstand in seiner Brisanz mildern kann.

© Perlentaucher Medien GmbH