15,99 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
8 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Erwin Schrödinger (1887-1961) war einer der wichtigsten Physiker aller Zeiten. Doch welcher Mensch steckt hinter dem berühmten Nobelpreisträger, der ein Pionier der Quantenphysik und einer der bedeutendsten Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts gewesen ist? Walter J. Moore bietet einen gut lesbaren Zugang zur Persönlichkeit Schrödingers und stellt seine wissenschaftliche Arbeit im Kontext seiner privaten Freundschaften, seinem Interesse am Mystizismus und vor dem bewegten Hintergrund der politischen Ereignisse in Deutschland und Österreich dar. Walter J. Moores Schrödinger-Biographie ist auf…mehr

Produktbeschreibung
Erwin Schrödinger (1887-1961) war einer der wichtigsten Physiker aller Zeiten. Doch welcher Mensch steckt hinter dem berühmten Nobelpreisträger, der ein Pionier der Quantenphysik und einer der bedeutendsten Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts gewesen ist? Walter J. Moore bietet einen gut lesbaren Zugang zur Persönlichkeit Schrödingers und stellt seine wissenschaftliche Arbeit im Kontext seiner privaten Freundschaften, seinem Interesse am Mystizismus und vor dem bewegten Hintergrund der politischen Ereignisse in Deutschland und Österreich dar. Walter J. Moores Schrödinger-Biographie ist auf dem besten Weg, ein Klassiker unter den Wissenschaftsbiographien zu werden.
Autorenporträt
Moore, WalterWalter J. Moore, geboren in New York, USA, war Chemiker. Neben seiner hochgelobten Schrödinger-Biographie verfasste er mehrere Lehrbücher über die Physikalische Chemie.
Rezensionen
»verdienstvoll» Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Das ist ein Buch, das einen nicht einschüchtert.« WDR3 Resonanzen

»Ich würde das Buch jedem empfehlen, der sich einfach auch für die Kulturgeschichte der Wissenschaft interessiert.« WDR3 Resonanzen

»endlich ins Deutsche übersetzt» NZZ am Sonntag

»Moores Biografie ist so nah wie ein Foto an der Person Schrödinger; sie stellt seine Arbeit im Kontext seiner Freundschaften, der brisanten Politik im 20. Jahrhundert, aber auch seines Interesses am Mystizismus dar.» DLR Magazin