37,90 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Die psychoanalytisch-ethnologische Untersuchung beschäftigt sich mit den Sturmflutkatastrophen auf den nordfriesischen Halligen. Während diese Naturkatastrophen entlang der gesamten Nordseeküste schwere Schäden anrichten und teilweise auch Menschenleben fordern, ist der Umgang mit der Natur und dem Meer in dieser besonderen Lebenswelt, der Küste vorgelagert, ein gänzlich anderer. Welches Ausmaß der besondere Lebensraum und die damit verbundenen Strategien der Lebensführung und des Umganges mit den Sturmfluten aber tatsächlich annehmen, wurde erst im Rahmen der Feldforschung und der…mehr

Produktbeschreibung
Die psychoanalytisch-ethnologische Untersuchung beschäftigt sich mit den Sturmflutkatastrophen auf den nordfriesischen Halligen. Während diese Naturkatastrophen entlang der gesamten Nordseeküste schwere Schäden anrichten und teilweise auch Menschenleben fordern, ist der Umgang mit der Natur und dem Meer in dieser besonderen Lebenswelt, der Küste vorgelagert, ein gänzlich anderer. Welches Ausmaß der besondere Lebensraum und die damit verbundenen Strategien der Lebensführung und des Umganges mit den Sturmfluten aber tatsächlich annehmen, wurde erst im Rahmen der Feldforschung und der darauffolgenden Analyse des Materials ersichtlich. So unterscheiden sich die Spuren, die derartige Naturereignisse in der ansässigen Bevölkerung hinterlassen, wesentlich von den Spuren, die bei einem Katastrophengeschehen erwartet werden können. Themengebiete wie die Rezeption von Grenzen und Entgrenzung, Katastrophenkulturen, die Frage nach Vulnerabilität, Resilienz und besonders Angst sowie, nicht zuletzt, psychoanalytische und individualpsychologische Herangehensweisen auf der Suche nach dem Unbewussten führen zu spannenden und überraschenden Ergebnissen.
Autorenporträt
Studium der Psychotherapiewissenschaft an der Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien. Universitäts-Assistentin und Lehrbeauftragte an der Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien und Linz, Mitarbeiterin am Institut für Katastrophenforschung der Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien, Psychotherapeutin/Individualpsychologische Analytikerin in freier Praxis in Wien.
Rezensionen
"ein lesenswertes Werk im Schnittfeld von Philosophie, Ethnologie und Psychoanalyse" - Christoph G. Schmidt, in: Nordfriesisches Jahrbuch Band 55/2020, S. 167 f.