17,99 €
17,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
17,99 €
17,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
17,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
17,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln


  • Format: ePub

1 Kundenbewertung

Das Leiden an der Sucht eines nahestehenden Menschen kann krank und depressiv machen. Das Buch des erfahrenen Suchtexperten Jens Flassbeck hilft dabei, die eigene co-abhängige Verstrickung zu erkennen und sich aus ihr zu lösen. Nahe Angehörige eines Suchtkranken erleben Tag für Tag eine Achterbahn der Gefühle: Scham, Ohnmacht, Wut und Enttäuschung, aber zugleich auch immer Sorge um den süchtigen Partner oder Elternteil und Hoffnung auf eine Wendung. Doch die Erschöpfung im Dienste des Süchtigen ist in aller Regel vergebens. Das Buch hilft betroffenen Angehörigen, zu einer gesunden Distanz und…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 4.03MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Das Leiden an der Sucht eines nahestehenden Menschen kann krank und depressiv machen. Das Buch des erfahrenen Suchtexperten Jens Flassbeck hilft dabei, die eigene co-abhängige Verstrickung zu erkennen und sich aus ihr zu lösen. Nahe Angehörige eines Suchtkranken erleben Tag für Tag eine Achterbahn der Gefühle: Scham, Ohnmacht, Wut und Enttäuschung, aber zugleich auch immer Sorge um den süchtigen Partner oder Elternteil und Hoffnung auf eine Wendung. Doch die Erschöpfung im Dienste des Süchtigen ist in aller Regel vergebens. Das Buch hilft betroffenen Angehörigen, zu einer gesunden Distanz und wieder zu sich selbst zu finden. - Mit Informationen zur Dynamik der Abhängigkeit - Klärung: Wie und wann entsteht Co-Abhängigkeit - Selbsttest: Wie verstrickt bin ich? - Wege aus der Co-Abhängigkeit: sich selbst schützen, abgrenzen lernen und das eigene Leben neu entdecken. Die zahlreichen Betroffenen sind auf Selbsthilfe angewiesen: ihre Problematik ist im System der Suchthilfe nicht ausreichend berücksichtigt. Der Autor ist Suchtexperte und als solidarischer Unterstützer von Angehörigen bekannt. Für: - Alle, die mit einem süchtigen Partner leben - Angehörige und Freunde von Suchtkranken - Erwachsene Kinder aus Suchtfamilien - In der Betreuung von Suchtkranken Tätige
Autorenporträt
Jens Flassbeck, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Verhaltenstherapeut, Gesprächspsychotherapeut; freiberuflich in eigener Praxis tätig; Schwerpunkt in der psychotherapeutischen Arbeit mit co-abhängigen Angehörigen von Suchtkranken sowie komplex traumatisierten erwachsenen Kindern aus Suchtfamilien. Besuchen Sie die Website von Jens Flassbeck (www.co-abhaengig.de). Besuchen Sie die Praxishomepage von Jens Flassbeck (www.flassbeck-therapie.de).

Rezensionen
"Flassbeck legt mit seinem neuen Ratgeber einen auf umfangreichen praktischen Erfahrungen beruhenden, für Angehörige von Suchtkranken konzipierten Leitfaden zur Selbsterkenntnis und Selbsthilfe vor. ... Es handelt sich bei Flassbecks Buch um einen durchdachten, wertschätzenden und für viele Betroffene sicher sehr hilfreichen Ratgeber zur Selbsthilfe, den man guten Gewissens Betroffenen empfehlen kann." -- Dr. Yvonne Paelecke-Habermann, socialnet, 16.2.2015

"Es handelt sich um ein engagiertes Buch zur Unterstützung der vielen Millionen Menschen, die im Umfeld von Abhängigkeitskranken leben und sich mit ihnen verstrickt haben. Es gibt konkrete Anleitungen zur Selbstbefreiung und reflektiert die Möglichkeiten therapeutischer Unterstützung für die Angehörigen selbst." -- Prof. Dr. Annemarie Jost, socialnet.de, 9.1.2015
»Jens Flassbeck richtet sich mit seinem Buch an Angehörige und nahe Bezugspersonen von Suchtkranken. In leicht verständlicher Sprache und im Stil der Ratgeberliteratur beschreibt er die problematische Dynamik, die sich in der Beziehung zu einer suchtkranken Person entwickeln kann. Er bringt seine Erfahrung aus der Arbeit mit Drogenabhängigen ein und bezieht sich theoretisch auf gesprächspsychotherapeutische, systemische und verhaltenstherapeutische Ansätze... Insgesamt bietet das Buch eine hilfreiche Unterstützung für Angehörige von Suchtkranken und regt durch Übungen und Fragen zur Selbstreflexion an.« Denise Suhner, Punktum. Schweizerischer Berufsverband für Angewandte Psychologie, März 2015 Denise Suhner Punktum 20150301