Preußens Könige privat - Vehse, Karl E.
Zur Bildergalerie
5,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Unter dem strengen Vorsatz, 'nichts zu verschweigen und zu bemänteln', erzählt Karl Eduard Vehse die private Geschichte der preußischen Könige von Friedrich I. bis zu Friedrich Wilhelm III. Anekdotenreich und sehr lebendig berichtet er von den gesellschaftlichen Zuständen am preußischen Hof, schildert die Vielfalt des kulturellen Lebens und wagt einen schonungslosen Blick hinter die Kulissen der Macht. Hat das intime Leben der preußischen Herrscher die große Politik beeinflußt? Was waren ihre Leidenschaften und Vorlieben, wie ihr Verhalten im Umgang mit Ministern, Untertanen oder Mätressen?…mehr

Produktbeschreibung
Unter dem strengen Vorsatz, 'nichts zu verschweigen und zu bemänteln', erzählt Karl Eduard Vehse die private Geschichte der preußischen Könige von Friedrich I. bis zu Friedrich Wilhelm III. Anekdotenreich und sehr lebendig berichtet er von den gesellschaftlichen Zuständen am preußischen Hof, schildert die Vielfalt des kulturellen Lebens und wagt einen schonungslosen Blick hinter die Kulissen der Macht. Hat das intime Leben der preußischen Herrscher die große Politik beeinflußt? Was waren ihre Leidenschaften und Vorlieben, wie ihr Verhalten im Umgang mit Ministern, Untertanen oder Mätressen? 'Dieses Buch ist wahrer Kaviar', schrieb Heinrich Heine 1852 an seinen Verleger Campe, 'endlich bekommen die Deutschen ihre Fürsten von Angesicht zu Angesicht zu sehen.'

  • Produktdetails
  • Verlag: Anaconda
  • Seitenzahl: 367
  • Erscheinungstermin: 31. März 2006
  • Deutsch
  • Abmessung: 196mm x 134mm x 34mm
  • Gewicht: 412g
  • ISBN-13: 9783938484876
  • ISBN-10: 393848487X
  • Artikelnr.: 20771445
Autorenporträt
Vehse, Karl Eduard§Karl Eduard Vehse wurde 1802 in Freiberg geboren, studierte Jura in Leipzig und Göttingen und war ab 1825 als Bibliothekar im Dresdner Staatsarchiv tätig. Zwischen 1851 und 1860 veröffentlichte er in 48 Bänden sein Hauptwerk »Geschichte der deutschen Höfe seit der Reformation«. Er starb 1870 in Striesen.