Nicht lieferbar
Wege der Wissenschaft (eBook, PDF) - Chalmers, Alan F.
  • Format: PDF


Chalmers kritische Reflexion über die Wissenschaftstheorie avancierte zum Standardwerk. In über 15 Sprachen übersetzt, verdankt es seine Popularität der Tatsache, dass Chalmer die komplexe Thematik auch Laien verständlich macht. Zahlreiche Beispiele illustrieren seinen hervorragenden Überblick über klassische Ansätze: Induktivismus, kritischer Rationalismus, Falsifikationismus, Popper, Lakatos, Kuhn und Feyerabend. Zusätzlich geht er auch auf aktuelle Entwicklungen ein. Plus: das Experiment, "Neuer Experimentalismus", Wahrscheinlichkeitstheorie (Bayes), naturwissenschaftliche Gesetze, die aktuelle "Realismus versus Anti-Realismus-Debatte".…mehr

Produktbeschreibung
Chalmers kritische Reflexion über die Wissenschaftstheorie avancierte zum Standardwerk. In über 15 Sprachen übersetzt, verdankt es seine Popularität der Tatsache, dass Chalmer die komplexe Thematik auch Laien verständlich macht. Zahlreiche Beispiele illustrieren seinen hervorragenden Überblick über klassische Ansätze: Induktivismus, kritischer Rationalismus, Falsifikationismus, Popper, Lakatos, Kuhn und Feyerabend. Zusätzlich geht er auch auf aktuelle Entwicklungen ein. Plus: das Experiment, "Neuer Experimentalismus", Wahrscheinlichkeitstheorie (Bayes), naturwissenschaftliche Gesetze, die aktuelle "Realismus versus Anti-Realismus-Debatte".

Autorenporträt
Alan F. Chalmers was born in Bristol, England and has a BSc in physics from the University of Bristol, an MSc in physics from the University of Manchester and a PhD in History and Philosophy of Science from the University of London. He has taught history and philosophy of science at the University of Sydney since 1971 and is now an Associate Professor there.
Inhaltsangabe
- Einleitung

- Wissenschaft als Erkenntnisform, die auf erfahrbaren Tatsachen beruht

- Beobachtung als Intervention

- Das Experiment

- Der Induktivismus

- Der Falsifikationismus

- Der raffinierte Falsifikationismus, neuartige Vorhersagen und der Fortschritt der Wissenschaft

- Die Grenzen des Falsifikationismus

- Theorien als Strukturen I: Kuhns Paradigmen

- Theorien als Strukturen II: Forschungsprogramme

- Feyerabends anarchistische Wissenschaftstheorie

- Methodologische Wechsel

- Der Ansatz von Bayes

- Der Neue Experimentalismus

- Warum sollte die Welt Gesetzen folgen? Realismus und Anti-Realismus

- Epilog.

Wissenschaft als Erkenntnisform, die auf erfahrbaren Tatsachen beruht.- Beobachtung als Intervention.- Das Experiment.- Der Induktivismus.- Der Falsifikationismus.- Der raffinierte Falsifikationismus, neuartige Vorhersagen und der Fortschritt der Wissenschaft.- Die Grenzen des Falsifikationismus.- Theorien als Strukturen I: Kuhns Paradigmen.- Theorien als Strukturen II: Forschungsprogramme.- Feyerabends anarchistische Wissenschaftstheorie.- Methodologische Wechsel.- Der Ansatz von Bayes.- Der Neue Experimentalismus.- Warum sollte die Welt Gesetzen folgen?.- Realismus und Anti-Realismus.- Epilog.
Rezensionen
Aus den Rezensionen zur 6. Auflage: "... Dieser überaus erfolgreichen Darstellung von Wissenschaftstheorien ... gelingt eine ... dichte wie anschauliche und verständliche Darstellung. Dazu tragen viele Beispiele bei, die die komplexen Sachverhalte ansprechend vermitteln. ... In den ersten Kapiteln werden die klassischen Ansätze der Wissenschaftstheorie im Überblick dargestellt ... und miteinander verglichen. Die letzten Kapitel gehen auf neuere Entwicklungen ein ..." (www.lehrerbibliothek.de)