EUR 34,99
versandkostenfrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Über den Alltag der Polizisten in der Einwanderungsgesellschaft
Die Autoren stellen das Thema Eisenwerkstoffe anhand der Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Werkstoffgruppen Gusseisen und Stahl dar: vom Gefüge über die Gebrauchs- und Fertigungseigenschaften bis zur Verarbeitung. Eine Einführung mit vielen Fallbeispielen.
Die Polizei soll als Organ der deutschen Mehrheitsgesellschaft kulturelle Selbstverständlichkeiten sichern. Gleichzeitig sind die Lebensweisen von ethnischen Minderheiten und sozialen Randgruppen Ausdruck einer kulturellen Differenz, die nicht selten Be- und Entfremdung
…mehr

Produktbeschreibung
Über den Alltag der Polizisten in der Einwanderungsgesellschaft

Die Autoren stellen das Thema Eisenwerkstoffe anhand der Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Werkstoffgruppen Gusseisen und Stahl dar: vom Gefüge über die Gebrauchs- und Fertigungseigenschaften bis zur Verarbeitung. Eine Einführung mit vielen Fallbeispielen.
Die Polizei soll als Organ der deutschen Mehrheitsgesellschaft kulturelle Selbstverständlichkeiten sichern. Gleichzeitig sind die Lebensweisen von ethnischen Minderheiten und sozialen Randgruppen Ausdruck einer kulturellen Differenz, die nicht selten Be- und Entfremdung oder gar Angst hervorruft und diese Menschen im Laufe ihres Lebens zu Fremden und Außenseitern werden lässt. Dadurch tritt die Polizei als Repräsentantin einer Ordnungsmacht auf, die von Gruppen am Rande der Gesellschaft häufig als ausgrenzend oder gar diskriminierend erfahren wird.

Die daraus resultierenden Konflikte im operativen Alltag von Polizeibeamten - u. a. mit Asylbewerbern, türkischen Eckstehern, Drogensüchtigen, Prostituierten und Obdachlosen - sind Gegenstand dieses anschaulichen und gesellschaftspolitisch wie sozialwissenschaftlich hoch aktuellen Buches.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • Seitenzahl: 185
  • 2008
  • Ausstattung/Bilder: 2008. v, 180 S. m. Abb. u. Tab.
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 149mm x 10mm
  • Gewicht: 260g
  • ISBN-13: 9783531156941
  • ISBN-10: 3531156942
  • Best.Nr.: 23102649
Autorenporträt
Thomas Schweer, geboren 1956, Studium der Religionswissenschaft, Indologe und Ethnologe in Bonn und Marburg, lebt als freiberuflicher Publizist und Verleger in Marburg.
Inhaltsangabe
Einblick: Cop Culture und Polizeikultur - Die jungen Russlanddeutschen - Die Asylbewerber - Die Prostituierten - Die türkischen Ecksteher - Die Obdachlosen - Die Drogensüchtigen - Ausblick: Auf dem Weg in die Präventionsgesellschaft?
Rezensionen
"Der gut strukturierte Aufbau, veranschaulicht durch graphische Darstellungen sowie Auszüge aus Interviews und Praxisdokumentation, macht den Inhalt des Buches gut lesbar und verständlich und ist daher allen Interessierten zu empfehlen." .SIAK-JOURNAL - Zeitschrift für Polizeiwissenschaft und polizeiliche Praxis, 2-2009

"Das Werk, dessen Lektüre jedem dringend empfohlen wird, ist gesellschaftspolitisch und sozialwissenschaftlich hoch aktuell. Es nimmt nicht nut ein weitgehend unbearbeitetes Feld der empirischen Polizeiforschung unter die Lupe, sondern erkundet in gekonnter Weise Formen, Ursachen und Merkmale der Beziehungen zwischen Polizei und sozialen Minderheiten. Alltagskonflikte zwischen den Polizeibeamten und ihrem polizeilichen Gegenüber [...] werden hervorragend analysiert und auf der Grundlage der wissenschaftlichen Befunde Fortbildungsprogramme und Strategien entwickelt, um das Miteinander von Polizeibeamten und ethnischen Minderheiten sowie sozialen Randgruppen zu erleichtern und Konfliktpotenziale abzubauen." ZAR - Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik, 08/2008