15,80
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Frage nach dem »Subjekt«, die Analyse der kulturellen Formen, unter denen das Individuum zu einem gesellschaftlich zurechenbaren Subjekt wird, hat sich zu einem Brennpunkt aktueller Theorien und Forschungen der Kultur- und Sozialwissenschaften entwickelt. Theorien und Analysen von Subjektivität kreuzen den theoretischen Raum von Poststrukturalismus, Psychoanalyse, Praxeologie, Postkolonialismus und Medientheorie. Der Band führt in das unübersichtliche und vielversprechende Feld der Subjektanalyse ein und behandelt unter anderem die Ansätze von Michel Foucault, Pierre Bourdieu, Jacques Lacan, Ernesto Laclau und Judith Butler.…mehr

Produktbeschreibung
Die Frage nach dem »Subjekt«, die Analyse der kulturellen Formen, unter denen das Individuum zu einem gesellschaftlich zurechenbaren Subjekt wird, hat sich zu einem Brennpunkt aktueller Theorien und Forschungen der Kultur- und Sozialwissenschaften entwickelt. Theorien und Analysen von Subjektivität kreuzen den theoretischen Raum von Poststrukturalismus, Psychoanalyse, Praxeologie, Postkolonialismus und Medientheorie. Der Band führt in das unübersichtliche und vielversprechende Feld der Subjektanalyse ein und behandelt unter anderem die Ansätze von Michel Foucault, Pierre Bourdieu, Jacques Lacan, Ernesto Laclau und Judith Butler.
  • Produktdetails
  • Einsichten
  • Verlag: Transcript
  • 3., unveränd. Aufl.
  • Seitenzahl: 164
  • Erscheinungstermin: Januar 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 121mm x 15mm
  • Gewicht: 202g
  • ISBN-13: 9783899425703
  • ISBN-10: 3899425707
  • Artikelnr.: 22811325
Autorenporträt
Andreas Reckwitz (Prof. Dr.), geb. 1970, ist Professor für Kultursoziologie an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder. Er ist Verfasser zahlreicher Bücher zur Sozialtheorie und zur Kulturtheorie der Moderne. Er ist Leibniz-Preisträger 2019.