Rationalität und Drogenproblematik - Braun, Norman
109,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 5,36 monatlich
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Der Autor untersucht ausgewählte und aus soziologischer und ökonomischer Sicht relevante Aspekte des Gebrauchs von Drogen und des Drogenmarkts. Als theoretische Grundlage der Untersuchungen verwendet er den Rational Choice-Ansatz. Braun präsentiert theoretische Modelle, die insbesondere dazu dienen, prüfbare Hypothesen über strukturelle Effekte zu generieren, also z.B. Hypothesen über die Effekte von Institutionen oder von Netzwerkeigenschaften auf das Funktionieren von Drogenmärkten und das Verhalten der Marktteilnehmer. Die Arbeit widmet sich auch der empirischen Überprüfung dieser…mehr

Produktbeschreibung
Der Autor untersucht ausgewählte und aus soziologischer und ökonomischer Sicht relevante Aspekte des Gebrauchs von Drogen und des Drogenmarkts. Als theoretische Grundlage der Untersuchungen verwendet er den Rational Choice-Ansatz. Braun präsentiert theoretische Modelle, die insbesondere dazu dienen, prüfbare Hypothesen über strukturelle Effekte zu generieren, also z.B. Hypothesen über die Effekte von Institutionen oder von Netzwerkeigenschaften auf das Funktionieren von Drogenmärkten und das Verhalten der Marktteilnehmer. Die Arbeit widmet sich auch der empirischen Überprüfung dieser Hypothesen mittels quantitativer Analysemethoden. Dabei verwendet der Autor Primärdaten aus eigenen Erhebungen im Drogenmilieu. Ausführlich diskutiert er die sozialtechnologischen Implikationen seiner Ergebnisse, wobei Probleme der Prohibitionspolitik im Mittelpunkt der Überlegungen stehen.

Norman Braun ist Professor für Soziologie an der Universität München.
  • Produktdetails
  • Scientia Nova
  • Verlag: Oldenbourg
  • Reprint 2014
  • Seitenzahl: 278
  • Erscheinungstermin: 15. Mai 2002
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 161mm x 22mm
  • Gewicht: 366g
  • ISBN-13: 9783486566451
  • ISBN-10: 3486566458
  • Artikelnr.: 27714196
Autorenporträt
Norman Braun, geb. 1959, ist Professor für Soziologie an der LMU München. Er hat an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg Sozialwissenschaften studiert, einen Master- und Ph.D.-Abschluss an der University of Chicago erworben und an der Universität Bern in Soziologie habilitiert. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Modellbildung, Methoden der empirischen Sozialforschung, Wirtschaftssoziologie und abweichendes Verhalten.