Polizeikultur - Behr, Rafael
44,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Wie entwickelt sich Polizeikultur angesichts zunehmender Internationalisierung von Polizeiarbeit? Wohin entwickelt sich die Polizei in einer diversifizierten und multikulturellen Gesellschaft? Inwieweit bildet sichüberhaupt Gesellschaft in der Polizei ab? Wie verändert sich die berufliche Identität von Polizisten im Prozess fortschreitender Individualisierung? Das Buch antwortet auf diese und andere zentrale Fragen.…mehr

Produktbeschreibung
Wie entwickelt sich Polizeikultur angesichts zunehmender Internationalisierung von Polizeiarbeit? Wohin entwickelt sich die Polizei in einer diversifizierten und multikulturellen Gesellschaft? Inwieweit bildet sichüberhaupt Gesellschaft in der Polizei ab? Wie verändert sich die berufliche Identität von Polizisten im Prozess fortschreitender Individualisierung? Das Buch antwortet auf diese und andere zentrale Fragen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • Seitenzahl: 211
  • Erscheinungstermin: 8. Dezember 2006
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 11mm
  • Gewicht: 284g
  • ISBN-13: 9783531145846
  • ISBN-10: 3531145843
  • Artikelnr.: 14702336
Autorenporträt
Dr. Rafael Behr ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sicherheits- und Präventionsforschung (ISIP) in Hamburg und dort Leiter des Forschungsprojekts "Migranten in Organisationen von Recht und Sicherheit" (MORS).
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Kultur und Polizei: Begegnungen am Rande - Polizeikultur als Organisationskultur - Polizeikultur als Rahmung des polizeilichen Handelns - Polizeikultur neu definieren - Struktur- und Normenambivalenz der Polizei - Zur Logik polizeilicher Übergriffe - Anmerkungen zum Korpsgeist der Polizei - Jugend - Geschlecht - Ethnizität - Reflexivität in bürokratischen Organisationen - Diversität vs. Homogenität in der Polizei - Polizeikultur der Zukunft: Institutioneller Patriotismus - Leitsätze einer neuen Polizeikultur und Bausteine einer Theorie der Praxis der Polizei.

Rezensionen
"Die Breite der analysierten Sachverhalte und die Art und Weise, wie die kultursoziologische Perspektive für die Polizeiforschung fruchtbar gemacht wird, weisen Behr [...] als profunden Kenner polizeilicher Verhältnisse aus. Der Band enthält viele zutreffende Beobachtungen und Analysen und ist mit Gewinn zu lesen [...]." Bürgerrechte & Polizei, 02/2008

"Der leicht lesbare Schreibstil und die episodisch interessanten Erfahrungen des Autors [...] werden sicherlich viele Leserinnen und Leser ansprechen, insbesondere jene, die sich dafür interessieren, welche Themen die Polizei aktualle bewegen, welchen veränderten Rahmenbedingungen polizeiliches Handeln auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene ausgesetzt ist [...] und inwiefern auch Entwicklungen hinsichtlich der Zusammensetzung des polizeilichen Personals (Frauen und Migranten in der Polizei) Veränderungen für die Polizeikultur erwarten lassen [...]." KrimJ - Kriminologisches Journal, 02/2008

"Als einer der wenigen Polizeiforscher stellt sich Rafael Behr auch ganzheitlichen 'großen' Fragestellungen." HPR - Hessische Polizeirundschau, 01/2008

"[...] dieses Buch [gehört] nicht nur in jede FH-Polizei-Bibliothek, sondern es muss Pflichtlektüre für jeden Kurs an einer Polizei-Ausbildungsstätte sein, der sich mit dem Innenleben der Polizei, ihrer Kultur und ihrer Arbeit beschäftigt. Zudem gibt es einen guten Einstieg für alle, die sich mit Polizeiwissenschaft beschäftigen wollen." www.polizei-newsletter.de, 13.06.2007…mehr