39,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Beiträgerinnen und Beiträger des vorliegenden Bandes gehen den Ursachen der Fluchtbewegungen nach Europa und deren historischen Wurzeln nach und setzen sich zugleich mit der politischen Instrumentalisierung der Migration und Diskriminierung von MigrantInnen in Deutschland auseinander. Aus psychologischer wie engagiert politischer Sicht werden Lebenssituationen und Schicksale von MigrantInnen genauso in den Blick genommen wie die hinter der herrschenden Flüchtlingspolitik stehenden Interessen. Darüber hinaus werden die traumatischen Fluchterfahrungen vieler MigrantInnen sowie ihre oft…mehr

Produktbeschreibung
Die Beiträgerinnen und Beiträger des vorliegenden Bandes gehen den Ursachen der Fluchtbewegungen nach Europa und deren historischen Wurzeln nach und setzen sich zugleich mit der politischen Instrumentalisierung der Migration und Diskriminierung von MigrantInnen in Deutschland auseinander. Aus psychologischer wie engagiert politischer Sicht werden Lebenssituationen und Schicksale von MigrantInnen genauso in den Blick genommen wie die hinter der herrschenden Flüchtlingspolitik stehenden Interessen. Darüber hinaus werden die traumatischen Fluchterfahrungen vieler MigrantInnen sowie ihre oft prekären Lebensumstände nach der Ankunft thematisiert. Dabei liegt eine Stärke des Buches im genauen, durch langjährige psychologische Forschung geschärften Blick auf individuelle und politische Facetten des Themas.

Mit Beiträgen von Josef Berghold, Christoph Bialluch, Maximiliane Brandmaier, Klaus-Jürgen Bruder, Christian Dewanger, Boris Friele, Kurt Gritsch, Renate Haas, Iulia Mihaela Iclodean, Ulla Jelpke, Manfred Kalin, Eva König-Werner, Uwe Langendorf, Bernd Nielsen, Bahman Nirumand, Anton Perzy, Jan Ponesicky, Elisabeth Rohr, Milena Schmitz, Annett Schulze, Christoph Seidler, Julia Stegmann, Jürgen Voges, Franc Wagner, Franz Witsch und Raina Zimmering
  • Produktdetails
  • Forschung Psychosozial
  • Verlag: Psychosozial-Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 2655
  • Seitenzahl: 379
  • Erscheinungstermin: März 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 150mm x 30mm
  • Gewicht: 546g
  • ISBN-13: 9783837926552
  • ISBN-10: 3837926559
  • Artikelnr.: 47234975
Autorenporträt
Prof. Dr. Klaus-Jürgen Bruder ist Psychoanalytiker in eigener Praxis und Professor für Psychologie an der Freien Universität Berlin.
Inhaltsangabe
Vorwort Verortungen Der Krieg trägt seine Früchte - zu uns. Erstaunt stellen wir fest: Es sind Menschen. Klaus-Jürgen Bruder Die Flüchtlinge und derWesten Bahman Nirumand Vom Vereinigungsnationalismus bis zum Konflikt um die Willkommenskultur Jürgen Voges Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung Ulla Jelpke Kinder auf der Flucht. Die Traumatisierung einer Generation Elisabeth Rohr Fluchthintergründe Erzeugt der Kapitalismus das Flüchtlingsproblem? Franz Witsch Fremdenfeindlichkeit und Klimakatastrophe als Ausdruck einer "perversen Kultur" Josef Berghold Krieg und Migration. Ökonomische, geopolitische und geostrategische Interessen hinter der westlichen Militärintervention in Libyen 2011 Kurt Gritsch Migration in Lateinamerika. Ursachen und Auswirkungen Raina Zimmering Gegenverkehr? Fliehen vor und Ziehen in den Krieg Christoph Bialluch Kolonisierung und Rassismus Gewaltförmiger Kulturalismus als Konstitutivum des neoliberalen und neokonservativen Diskurses. Hintergründe und Wirkungen Bernd Nielsen Der koloniale Nationalstaat als Geburtsurkunde des Rassismus. Oder: Warum Kara Ben Nemsi keinen Reisepass vorzeigen musste Manfred Kalin Zu den Folgen von Kolonialisierung und Neoliberalismus für das Innenleben. Anmerkungen zu den psychologischen Mechanismen Anton Perzy Kolonialismus - im Kopf und in den Beinen. Kindeskinder kolonialer Untertanen auf der Flucht nach Europa Eva König-Werner "Historische Abspaltungen" als Blockaden in der interkulturellen Kommunikation. Ein Versuch, Traumata als kulturell-historische Befunde zu begreifen Renate Haas Formen der Diskriminierung Zur politischen Funktion sprachlicher Diskriminierung Franc Wagner Irreguläre Migration in der deutschen Berichterstattung Annett Schulze & Milena Schmitz Tristesse zwischen Plattenbauten. Zur Darstellung rechter Gewalt in ausgewählten Filmen Julia Stegmann Migration, Rassismus und Integration. Erfahrungsbericht eines emigrierten Psychoanalytikers Jan Ponesicky Prekäres Ankommen/Traumatisierten helfen VomAsyl zumtranskulturellen Übergangsraum Christoph Seidler To turn a blind eye. Über die Unbegreiflichkeit der traumatischen Migration Uwe Langendorf (Verwehrte) Anerkennung und Handlungsfähigkeit von Geflüchteten in Sammelunterkünften Maximiliane Brandmaier Funktionen von Psycholog innen in der Unterstützung von Geflüchtetenmit Gewalterfahrungen. Die Arbeit mit traumatisierten Asylsuchenden zwischen menschenrechtlichem Engagement und Kompensation struktureller Mängel Boris Friele Psychologische Determinanten kapitalistischer Ausbeutung Christian Dewanger Interkulturelles Theater und Psychoanalyse Iulia Mihaela Iclodean Autorinnen und Autoren
Rezensionen
"... im März 2016 haben sich disziplinär und interdisziplinär Fachleute und ExpertInnen mit den vielfältigen Fragen, Problemen und Herausforderungen zur Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik auseinander gesetzt; und zwar nicht in erster Linie, um die rechtlichen, sondern die ethischen und psychologischen Grundlagen zu diskutieren. Das ist umso wichtiger, je mehr aktuell ethnische, nationalistische, rassistische und populistische Töne und Abwehrhaltungen und -aktivitäten wirksam werden. Es ist die Aufforderung: 'Schauen Sie nicht zu, sondern hin', die angesagt ist!" Jos Schnurer, www.socialnet.de am 25. April 2017