16,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Seit fünf Jahren erkunden Wilhelm Heitmeyer - "ein Vordenker der Moderne" (Die Zeit) - und seine Mitarbeiter Deutsche Zustände, ihre Aufmerksamkeit gilt vor allem der Untersuchung "Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit". Im Mittelpunkt des aktuellen Bandes stehen schwache Gruppen: Wie zeigt sich Ungleichwertigkeit im Wohnumfeld? Werden Langzeitarbeitslose und Alte Opfer sozialer Diskriminierung? Welche Rolle spielen dabei gesellschaftliche Normalitätsvorstellungen und die zunehmende Ökonomisierung der Gesellschaft? Die empirischen Untersuchungen liefern zuverlässige Daten, die für die…mehr

Produktbeschreibung
Seit fünf Jahren erkunden Wilhelm Heitmeyer - "ein Vordenker der Moderne" (Die Zeit) - und seine Mitarbeiter Deutsche Zustände, ihre Aufmerksamkeit gilt vor allem der Untersuchung "Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit". Im Mittelpunkt des aktuellen Bandes stehen schwache Gruppen: Wie zeigt sich Ungleichwertigkeit im Wohnumfeld? Werden Langzeitarbeitslose und Alte Opfer sozialer Diskriminierung? Welche Rolle spielen dabei gesellschaftliche Normalitätsvorstellungen und die zunehmende Ökonomisierung der Gesellschaft? Die empirischen Untersuchungen liefern zuverlässige Daten, die für die politische Diskussion unverzichtbar sind. Fallgeschichten, Essays und ein Interview illustrieren die Befunde.
  • Produktdetails
  • Edition Suhrkamp Nr.2525
  • Verlag: Suhrkamp
  • Artikelnr. des Verlages: 12525
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 309
  • Erscheinungstermin: 17. Dezember 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 111mm x 25mm
  • Gewicht: 274g
  • ISBN-13: 9783518125250
  • ISBN-10: 3518125257
  • Artikelnr.: 22804627
Autorenporträt
Heitmeyer, Wilhelm
Wilhelm Heitmeyer, geboren 1945, war von 1996 bis 2013 Direktor des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld und arbeitet dort jetzt als Forschungsprofessor. In der edition suhrkamp gab er u. a. die Reihe Deutsche Zustände heraus.
Inhaltsangabe
Vorwort des Herausgebers - Wilhelm Heitmeyer/ Jürgen Mansel: Gesellschaftliche Entwicklung und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit : Unübersichtliche Perspektiven - Wilhelm Heitmeyer: Die Ideologie der Ungleichwertigkeit; Der Kern der Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit - Sichtbare Ungleichwertigkeit: Bilder zur Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit - Wilhelm Heitmeyer/ Kirsten Endrikat: Die Ökonomisierung des Sozialen; Folgen für "Überflüssige" und "Nutzlose" - Anna Klein/ Sandra Hüpping: Politische Machtlosigkeit als Katalysator der Ethnisierung von Verteilungskonflikten - Jürgen Leibold/ Steffen Kühnel: Islamophobie oder Kritik am Islam? - Beate Küpper/ Andreas Zick: Soziale Dominanz, Anerkennung und Gewalt - Carina Wolf/ Rolf van Dick: Wenn anders nicht schlechter bedeutet; Die Wertschätzung von Vielfalt fördert die Gleichwertigkeit der Gruppen - Oliver Christ/ Ulrich Wagner: Interkulturelle Kontakte und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit - Rainer Strobl: Zivilcourage