26,99 €
26,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
26,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
26,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
26,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


  • Geräte: PC
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 10.77MB
Produktdetails
  • Verlag: transcript Verlag
  • Seitenzahl: 316
  • Erscheinungstermin: 01.10.2017
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783839437971
  • Artikelnr.: 48844764

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

Autorenporträt
Phillip M. Ayoub, geb. 1983, ist Assistenzprofessor für Politikwissenschaften an der Drexel University in Philadelphia. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen internationale Beziehungen und vergleichende Politikwissenschaft, Gleichstellungspolitik sowie in der Erforschung sozialer Bewegungen. Seine Doktorarbeit wurde von der European Union Studies Association, von der American Political Science Association und mit dem Kenneth-Sherrill-Award ausgezeichnet. Zudem erhielt er 2011 den Kahin-Preis und 2014 den Esman-Preis für außergewöhnliche Studien der Cornell University. Er publiziert u.a. im European Journal of International Relations, Comparative Political Studies, Journal of Human Rights und Perspectives on Europe.
Rezensionen
»Das Buch ist eine Ermunterung zum Einsatz für die Minderheiten.« Ulrich Brömmling, DHIVA, 3-6 (2018) »Dieses Buch macht Mut all jenen Aktivist_innen, die sich für die Rechte von Unterdrückten einsetzen.« Monika Jarosch, AEP Informationen, 1 (2018) »Die Betrachtungen des Autors Phillip M. Ayoub sind im Hinblick auf Strategien zur Verbreitung EU-europäischer Rechtsnormen erhellend.« Heinz-Jürgen Voß, www.socialnet.de, 21.12.2017 O-Ton: »LGBTI-Rechte und die EU« - Philipp Ayoub im Gespräch mit Pascal Beck von unique. Besprochen in: Pride, 162 (2018), Rainer Bartel http://www.aufkurs-reisen.com, 07.12.2017 PRIDE, 162/2 (2018), Rainer Bartel BZgA-Infodienst Migration, 1 (2018) Sexuologie, 25 (2018), Thomas K. Gugler Przegld Europejski, 1 (2019), Magda Borystawska,