50,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Aus Anlass des 25. Jahrestages der Ermordung des spanischen Theologen und Menschenrechtskämpfers Ignacio Ellacuría unternehmen die Beiträge des Bandes den Versuch, Perspektiven utopischen Denkens in der Gegenwart auszuloten. Ellacurías Vision einer globalen "Zivilisation geteilter Genügsamkeit" dient dabei als Ausgangspunkt, um in interdisziplinärer Weise nach Potentialen des Utopischen zu fragen, die heute gegen den latenten Fatalismus einer sich globalisierenden "Zivilisation der Gleichgültigkeit" (Papst Franziskus) geltend gemacht werden können. Eine kritische Relecture des Utopischen tritt…mehr

Produktbeschreibung
Aus Anlass des 25. Jahrestages der Ermordung des spanischen Theologen und Menschenrechtskämpfers Ignacio Ellacuría unternehmen die Beiträge des Bandes den Versuch, Perspektiven utopischen Denkens in der Gegenwart auszuloten. Ellacurías Vision einer globalen "Zivilisation geteilter Genügsamkeit" dient dabei als Ausgangspunkt, um in interdisziplinärer Weise nach Potentialen des Utopischen zu fragen, die heute gegen den latenten Fatalismus einer sich globalisierenden "Zivilisation der Gleichgültigkeit" (Papst Franziskus) geltend gemacht werden können. Eine kritische Relecture des Utopischen tritt dabei an die Stelle des proklamierten "Endes der Utopie", wobei die Frage nach einer möglichen Zukunft für die Opfer der gegenwärtigen Zivilisation leitend ist.
  • Produktdetails
  • Religion and Transformation in Contemporary European Society Bd.11
  • Verlag: V&R Unipress
  • Artikelnr. des Verlages: 1039320
  • Seitenzahl: 228
  • Erscheinungstermin: 18. April 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 164mm x 17mm
  • Gewicht: 456g
  • ISBN-13: 9783847105732
  • ISBN-10: 3847105736
  • Artikelnr.: 44670614
Autorenporträt
Prüller-Jagenteufel, Gunter
Prof. Dr. Gunter Prüller-Jagenteufel studierte Theologie und Mathematik in Wien, Innsbruck und Regensburg. Seit 2003 ist er am Lehrstuhl für Theologische Ethik an der Universität Wien tätig.

Guanzini, Isabella
Prof. Dr. Isabella Guanzini lehrt am Institut für Fundamentaltheologie der Universität Graz.

Deibl, Jakob Helmut
Dr. Jakob Deibl (geb. 1978) stammt aus Melk und gehört dem dortigen Benediktinerstift an. Er hat in Salzburg und Wien Katholische Theologie studiert und ist Assistent am Institut für Systematische Theologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien (Fachbereich: Theologische Grundlagenforschung).

Schelkshorn, Hans
Prof. Dr. Hans Schelkshorn lehrt am Institut für Christliche Philosophie der Universität Wien.

Reinprecht, Christoph
Prof. Dr. Christoph Reinprecht lehrt am Institut für Soziologie der Universität Wien und ist assoziierter Wissenschaftler am Centre de Recherche sur l'Habitat in Paris.