84,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 1-2 Wochen
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

In vielen Disziplinen kontrovers diskutiert, prägt Niklas Luhmanns Systemtheorie die intellektuellen Debatten weit über den universitären Bereich hinaus. Neben einem Einblick in die Biografie Luhmanns zeichnet das Handbuch die Grundlagen seines Denkens und verschiedene Theoriestränge nach. Darunter: Evolutions-, Kommunikations-, Medien- und Gesellschaftstheorie. Detailliert werden einzelne Werke und Werkgruppen besprochen. Weitere Kapitel erklären zentrale Begriffe der Systemtheorie, wie Autopoiesis, Code, Komplexität, System u. v. a.…mehr

Produktbeschreibung
In vielen Disziplinen kontrovers diskutiert, prägt Niklas Luhmanns Systemtheorie die intellektuellen Debatten weit über den universitären Bereich hinaus. Neben einem Einblick in die Biografie Luhmanns zeichnet das Handbuch die Grundlagen seines Denkens und verschiedene Theoriestränge nach. Darunter: Evolutions-, Kommunikations-, Medien- und Gesellschaftstheorie. Detailliert werden einzelne Werke und Werkgruppen besprochen. Weitere Kapitel erklären zentrale Begriffe der Systemtheorie, wie Autopoiesis, Code, Komplexität, System u. v. a.
  • Produktdetails
  • Verlag: J.B. Metzler
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 250mm x 180mm x 32mm
  • Gewicht: 1045g
  • ISBN-13: 9783476023681
  • ISBN-10: 3476023680
  • Artikelnr.: 33368848
Autorenporträt
Oliver Jahraus, Professor für Literatur- und Medienwissenschaft; Dr. Mario Grizelj und Christian Kirchmeier, Institut für Deutsche Philologie; Armin Nassehi, Professor für Soziologie; Dr. Irmhild Saake und Julian Müller, Institut für Soziologie, alle LMU München
Rezensionen
Luhmann hat als Soziologe und Verwaltungswissenschaftler die Systemtheorie vorangetrieben. Er ist für seine sperrigen Texte bekannt. Umso hilfreicher ist dieses Handbuch, das - wie vergleichbare Werke des Metzler-Verlages zu soziologischen Theoretikern, beispielsweise das "Habermas-Handbuch" oder das "Arendt-Handbuch" - sein Werk gut erschließt. ekz.bibliotheksservice.de Für geistes-, kultur- und sozialwissenschaftliche Bibliotheken sollte die Anschaffung des Handbuchs zu Luhmann selbstverständlich sein, da es sich gewiß als gleichermaßen kompaktes wie hilfreiches Arbeitsmittel erweisen wird. Informationsmittel (IFB) : digitales Rezensionsorgan für Bibliotheken und Wissenschaft Auf dieses Handbuch warten seit Jahren zahlreiche Interessenten im In- und Ausland. Die internationale Wirkungsbreite Luhmanns ist schon rein äußerlich an der Sprachenvielfalt seiner übersetzten Monographien ablesbar... WALTHARI Luhmann zu lesen ist ein echtes intellektuelles Abenteuer... www.textem.de Das Luhmann-Handbuch schließt eine Lücke in den bisher publizierten Übersichts-, Einführungs- und Lexika-Bänden zur Systemtheorie Luhmanns, weil es sowohl ein Breiten- und auch ein Tiefenwissen zu Luhmanns Werk bietet. www.socialnet.de