30,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die Ideen und Thesen von Karl Marx haben in den letzten Jahren sowohl in der öffentlichen Debatte als auch in der Wissenschaft eine Renaissance erfahren - weil der Kapitalismus sich global entfaltet hat, sein Versprechen sozialer Stabilität jedoch kaum noch einzulösen vermag.
Einflussreich, kontrovers und wortmächtig wie vor und nach ihm nur wenige, schrieb Marx zugleich über Philosophie, Ökonomie, Politik und Soziologie. Die vorliegende Anthologie führt seine wichtigsten Texte zusammen, kommentiert sie einleitend und zeigt so, wie wichtig Marx für die Analyse auch des gegenwärtigen Kapitalismus ist. …mehr

Produktbeschreibung
Die Ideen und Thesen von Karl Marx haben in den letzten Jahren sowohl in der öffentlichen Debatte als auch in der Wissenschaft eine Renaissance erfahren - weil der Kapitalismus sich global entfaltet hat, sein Versprechen sozialer Stabilität jedoch kaum noch einzulösen vermag.

Einflussreich, kontrovers und wortmächtig wie vor und nach ihm nur wenige, schrieb Marx zugleich über Philosophie, Ökonomie, Politik und Soziologie. Die vorliegende Anthologie führt seine wichtigsten Texte zusammen, kommentiert sie einleitend und zeigt so, wie wichtig Marx für die Analyse auch des gegenwärtigen Kapitalismus ist.
  • Produktdetails
  • suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2254
  • Verlag: Suhrkamp
  • Originalausgabe
  • Seitenzahl: 666
  • Erscheinungstermin: 16. April 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 175mm x 108mm x 40mm
  • Gewicht: 400g
  • ISBN-13: 9783518298541
  • ISBN-10: 3518298542
  • Artikelnr.: 49454465
Autorenporträt
Butollo, Florian§Florian Butollo ist wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie der Universität Basel.
Rezensionen
»Wer die dicken Bände scheut, aber dennoch Begriffe für die Gegenwartsanalyse sucht, der kann zur Marx-Anthologie Kritik des Kapitalismus greifen... Auf 666 Seiten finden man Schlüsseltexte und schöne Stellen zur Politischen Ökonomie, dem Historischen Materialismus, zu Modernisierung und Globalisierung.«
Süddeutsche Zeitung 04.05.2018