Kant's Embedded Cosmopolitanism - Cavallar, Georg
14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
7 °P sammeln
    Broschiertes Buch

In der Reihe werden herausragende monographische Untersuchungen und Sammelbände zu allen Aspekten der Philosophie Kants veröffentlicht, ebenso zum systematischen Verhältnis seiner Philosophie zu anderen philosophischen Ansätzen in Geschichte und Gegenwart. Veröffentlicht werden Studien, die einen innovativen Charakter haben und ausdrückliche Desiderate der Forschung erfüllen. Die Publikationen repräsentieren damit den aktuellsten Stand der Forschung.…mehr

Produktbeschreibung
In der Reihe werden herausragende monographische Untersuchungen und Sammelbände zu allen Aspekten der Philosophie Kants veröffentlicht, ebenso zum systematischen Verhältnis seiner Philosophie zu anderen philosophischen Ansätzen in Geschichte und Gegenwart. Veröffentlicht werden Studien, die einen innovativen Charakter haben und ausdrückliche Desiderate der Forschung erfüllen. Die Publikationen repräsentieren damit den aktuellsten Stand der Forschung.
  • Produktdetails
  • Kantstudien-Ergänzungshefte .183
  • Verlag: De Gruyter
  • Seitenzahl: 228
  • Erscheinungstermin: 26. Juni 2017
  • Englisch
  • Abmessung: 230mm x 155mm x 12mm
  • Gewicht: 381g
  • ISBN-13: 9783110554670
  • ISBN-10: 3110554674
  • Artikelnr.: 48072130
Autorenporträt
Georg Cavallar, University of Vienna, Austria.
Rezensionen
"The book Kant's Embedded Cosmopolitanism. History, Philosophy and Education for World Citizens is an ambitious project which both deals with Kant's cosmopolitanism in the context of the late eighteenth century and analyses the uniqueness of Kant's cosmopolitan theory and its differences from contemporary trends. [...] It has to be studied in its complexity, especially with its essential republican and educational dimension."Sandra Zákutná in: Con-Textos Kantianos. International Journal of Philosophy, N.o 3, Junio 2016, pp. 481-485 "I strongly recommend Kant's Embedded Cosmopolitanism to all readers who wish to learn more about both the historical sources and legacy of Kant's cosmopolitanism."Robert B. Louden in: Kantian Review Volume 21 (2017), 2, S. 324-329