Biographisches Lexikon zur Geschichte der demokratischen und liberalen Bewegungen in Mitteleuropa
52,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Der dritte Band dieses Biographischen Lexikons, der Österreich und die Schweiz umfasst, versteht sich als Hilfsmittel zum Studium des Vormärz und der Revolution 1848/49, möchte aber auch Impulse und Anregungen zu neuen Forschungen geben. Das Lexikon berücksichtigt zwar die bekanntesten Persönlichkeiten der Dichtung, Philosophie und der Politik, doch liegt der eigentliche Schwerpunkt auf den fast oder ganz vergessenen, von der bisherigen Historiographie übersehenen frühen Demokraten und Liberalen.…mehr

Produktbeschreibung
Der dritte Band dieses Biographischen Lexikons, der Österreich und die Schweiz umfasst, versteht sich als Hilfsmittel zum Studium des Vormärz und der Revolution 1848/49, möchte aber auch Impulse und Anregungen zu neuen Forschungen geben. Das Lexikon berücksichtigt zwar die bekanntesten Persönlichkeiten der Dichtung, Philosophie und der Politik, doch liegt der eigentliche Schwerpunkt auf den fast oder ganz vergessenen, von der bisherigen Historiographie übersehenen frühen Demokraten und Liberalen.
  • Produktdetails
  • Schriftenreihe der Internationalen Forschungsstelle "Demokratische Bewegungen in Mitteleuropa 1770 - .4
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 51272
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 246
  • Erscheinungstermin: 24. Oktober 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 153mm x 16mm
  • Gewicht: 430g
  • ISBN-13: 9783631512722
  • ISBN-10: 3631512724
  • Artikelnr.: 34087844
Autorenporträt
Helmut Reinalter war von 1981 bis 2009 Professor für Geschichte der Neuzeit an der Universität Innsbruck und ist heute Leiter des Privatinstituts für Ideengeschichte (IfI) und Dekan der Philosophischen Fakultät der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste. Er ist Mitglied verschiedener Akademien und des Club of Rome.
Inhaltsangabe
Inhalt: Demokraten und Liberale, die in Wort, Schrift oder Tat politisch hervorgetreten sind - Träger revolutionärer Ideen und Befürworter eines parlamentarischen Rechts- und Verfassungsstaates.