Terrorismus als Kommunikationsstrategie (eBook, PDF) - Weissermel, Philip
-20%
15,99 €
Statt 19,95 €**
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Statt 19,95 €**
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Statt 19,95 €**
-20%
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Statt 19,95 €**
-20%
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Terroristische Anschläge und Gewalttaten verfolgen in aller Regel ein gemeinsames Ziel: Sie wollen aufrütteln, schockieren und einschüchtern. Terrorismus sucht die Öffentlichkeit. Folgerichtig begreift dieses Buch Terrorismus als Kommunikationsstrategie. Hierzu vergleicht Philip Weissermel die ganz unterschiedlichen Terrororganisationen Rote Armee Fraktion (RAF) und Islamischer Staat (IS) und untersucht dabei die Schlüsselfrage, ob und welche Gemeinsamkeiten zwischen den Kommunikationsstrategien beider terroristischer Organisationen unabhängig ihrer Ideologien bestehen. Darüber hinaus wird die…mehr

Produktbeschreibung
Terroristische Anschläge und Gewalttaten verfolgen in aller Regel ein gemeinsames Ziel: Sie wollen aufrütteln, schockieren und einschüchtern. Terrorismus sucht die Öffentlichkeit. Folgerichtig begreift dieses Buch Terrorismus als Kommunikationsstrategie. Hierzu vergleicht Philip Weissermel die ganz unterschiedlichen Terrororganisationen Rote Armee Fraktion (RAF) und Islamischer Staat (IS) und untersucht dabei die Schlüsselfrage, ob und welche Gemeinsamkeiten zwischen den Kommunikationsstrategien beider terroristischer Organisationen unabhängig ihrer Ideologien bestehen. Darüber hinaus wird die Symbiose von Terrorismus und Massenmedien aufgezeigt. Durch den Einsatz modernster Technologien haben Terroristen innovative Kommunikationswege beschritten. Dabei agieren sie als lernende Terrornetzwerke, welche die Medien- und Rezipientenwirkung ihrer Gewaltakte und Publikationen genau beobachten, analysieren und ihr künftiges Vorgehen anpassen. Eine erfolgsversprechende Anti-Terror-Strategie darf daher neben militärischem Engagement keinesfalls das mediale Schlachtfeld aus den Augen lassen.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Tectum Wissenschaftsverlag
  • Seitenzahl: 130
  • Erscheinungstermin: 24.04.2017
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783828866669
  • Artikelnr.: 48078047
Inhaltsangabe
1 Einleitung
2 Methodischer Analyserahmen
3 Terrorismus - Versuche, ein dynamisches Phänomen zu definieren
3.1 Begriffsabgrenzung: Terrorist/Freiheitskämpfer/ Terror/Guerilla/Neue Kriege
3.2 Theorien
3.2.1 Nationaler Terrorismus
3.3.2 Internationaler Terrorismus
3.2.3 Transnationaler Terrorismus
3.2.4 Sonderform "Cyberterrorismus"
3.3 Erscheinungsformen des Terrorismus
3.3.1 Sozialrevolutionärer Terrorismus
3.3.2 Religiöser/fundamentalistischer Terrorismus
4 Terrorismus als Kommunikations strategie
4.1 Terrorismus als Kalkül
4.2 Botschaften
4.3 Rezipient und Wirkung
5 Terrorismus in den Medien
5.1 Veränderungen der Berichterstattung
5.2 Stellenwerte neuer Mediennutzung
6 Rote Armee Fraktion
6.1 Geschichte der RAF
6.1.1 Erste Generation
6.1.2 Zweite Generation
6.1.3 Dritte Generation
6.2 Ziele der RAF
6.3 Kommunikationsstrategien der RAF
6.4 Wahrnehmung der RAF durch die Medien
6.5 Propaganda und Rekrutierung der RAF
7 Islamischer Staat
7.1 Geschichte des IS
7.2 Kommunikationsstrategien des IS
7.3 Mediennutzung durch den IS
7.4 Propaganda und Rekrutierung des IS
8 Vergleich der Kommunikations strategien
9 Schlussbetrachtung
Quellen