Italien, Österreich und die Bundesrepublik Deutschland in Europa / Italy, Austria and the Federal Republic of Germany in Europe
90,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 4,39 € monatlich
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Dieser Band enthält die Ergebnisse eines interdisziplinär angelegten Symposiums von Historikern und Politikwissenschaftlern, das vom Institut für Geschichte der Stiftung Universität Hildesheim gemeinsam mit dem Italienisch-Deutschen Historischen Institut der Fondazione Bruno Kessler Trient im März 2009 veranstaltet wurde. In dem Sammelwerk, das auf einem trilateralen Ländervergleich beruht, werden aufschlussreiche Querverbindungen und neue Zusammenhänge aufgezeigt, die in der bisherigen stark bilateral ausgerichteten deutschen Italienforschung unberührt geblieben sind. Die Beiträge decken eine…mehr

Produktbeschreibung
Dieser Band enthält die Ergebnisse eines interdisziplinär angelegten Symposiums von Historikern und Politikwissenschaftlern, das vom Institut für Geschichte der Stiftung Universität Hildesheim gemeinsam mit dem Italienisch-Deutschen Historischen Institut der Fondazione Bruno Kessler Trient im März 2009 veranstaltet wurde. In dem Sammelwerk, das auf einem trilateralen Ländervergleich beruht, werden aufschlussreiche Querverbindungen und neue Zusammenhänge aufgezeigt, die in der bisherigen stark bilateral ausgerichteten deutschen Italienforschung unberührt geblieben sind. Die Beiträge decken eine beachtliche thematische Bandbreite ab: ausgehend vom Stand der Forschung zu den politischen Akteuren und Beziehungen, den unterschiedlichen Erinnerungen an die Geschichte der Weltkriege, den Bewältigungen der Vergangenheit, vom Terrorismus bis zu den Folgen der Veränderungen der Koordinaten der Weltpolitik 1989 sowie der Sicherheitspolitik im Kontext der EU und letztlich auch den verschiedenen EU-Ratspräsidentschaften im Vergleich.
  • Produktdetails
  • Arbeitskreis Europäische Integration, Historische Forschungen, Veröffentlichungen 8
  • Verlag: Böhlau Wien
  • Seitenzahl: 670
  • Erscheinungstermin: 7. Dezember 2011
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 246mm x 182mm x 53mm
  • Gewicht: 1380g
  • ISBN-13: 9783205785453
  • ISBN-10: 3205785452
  • Artikelnr.: 33373801
Autorenporträt
Michael Gehler ist Inhaber des Jean Monnet Chair für Vergleichende europäische Zeitgeschichte und die Geschichte der europäischen Integration, Leiter des Instituts für Geschichte der Stiftung Universität Hildesheim und beschäftigt sich mit deutscher, österreichischer und europäischer Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert sowie den internationalen Beziehungen nach 1945. Maddalena Guiotto ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Italienisch-deutschen Historischen Institut der Fondazione Bruno Kessler in Trient und Expertin für die Geschichte der österreichisch-italienischen und deutsch-italienischen Beziehungen im 19. und 20. Jahrhundert.
Inhaltsangabe
Italien, Österreich und die Bundesrepublik Deutschland in Europa von 1945/49
bis zur Gegenwart. Einleitung zum Buch und in die Thematik
Italien, Österreich und die Bundesrepublik Deutschland in Europa
Deutschland, Österreich und Italien als Eckpfeiler im Aufbau Europas
Die deutschsprachige Forschung zur Geschichte Italiens seit 1945 -
eine Momentaufnahme Ende 2009
Rileggendo la Storia della Germania di Enzo Collotti.
Rücken an Rücken.
Zum Stand der österreichischen zeitgeschichtlichen Italienforschung und
der italienischen Österreichforschung
Drei Protagonisten des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg:

Alcide De Gasperi und seine Beziehungen zu Leopold Figl und Konrad Adenauer
Antonio Segni und Deutschland
Bruno Kreisky, Italien und die Deutsche Frage.
The German SPD and the rising star of Bettino Craxi
Hans?Dietrich Genscher, Emilio Colombo und der Kampf gegen
die "Eurosklerose"
Deutsch?italienische Beziehungen in den 1980er Jahren. Aufzeichnungen aus
italienischen diplomatischen Akten
Die Amtszeit von Silvio Berlusconi (2001?2006) und ihre Bedeutung für die
deutsch?italienischen Beziehungen unter besonderer Berücksichtigung der
italienischen EU?Ratspräsidentschaft
Das Massaker der Fosse Ardeatine und die Täterverfolgung.
Deutsch?italienische Störfälle von Kappler bis Priebke
Marzabotto oder der Fall Walter Reder
Die Darstellung des Faschismus und Nationalsozialismus in deutschen,
österreichischen und italienischen Schulbüchern
Krieg in den Köpfen. Der Erste Weltkrieg und seine öffentliche Deutung
nach 1945 im österreichisch?italienischen Vergleich
Erinnerungskulturen in Deutschland, Österreich und Italien
Von deutscher "Härte" und italienischer "fermezza".
Die staatlichen Reaktionen auf die Entführungsfälle Schleyer und Moro 1977/78 383
Vom italienischen "Robin Hood" zum "Staatsfeind Nr. 1"
Die Entwicklung der linksterroristischen Gruppe (1969?1987).
Zwischen Rom, Wien und Langley. Die Geschichte der Südtirol?Attentate
in den 60er Jahren und die Rolle der italienischen und amerikanischen
Nachrichtendienste rund um den "Befreiungsausschuss Südtirol"
Die Mitteleuropapolitik von Österreich und Italien im Revolutionsjahr 1989
Vom "Kalten Krieg" zum "heißen Frieden":

Sicherheitspolitische Aspekte im Alpenraum
A European "intergovernmental" Defence?
Italy, Germany and the European policy approach to armaments cooperation
Die österreichischen Ratspräsidentschaften 1998?2006 im Vergleich
Die italienische Ratspräsidentschaft 2003
Die deutschen EU?Ratspräsidentschaften 1999?2007 im Vergleich

Commentary "Italy, Austria and the Federal Republic of Germany in Europe
as a triangle relationship: Mutual Relations and Perceptions from 1945/1949
to the Present"
Literaturverzeichnis
Abkürzungsverzeichnis
Mitarbeiter/innen?Verzeichnis
Personenregister