Der Ötzi pflückt das Edelweiß
7,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

In diesem Band werden die Eckpunkte des Tiroler Gedächtnisses in 20 Beiträgen anschaulich vorgestellt und in ihrer Bedeutung für das Tiroler Landesbewusstsein diskutiert. Jedes Kapitel stammt von einem Autor mit speziellen Fachkenntnissen, wobei neben der sachlich korrekten Bearbeitung auch kritische Sichtweisen und ironische Seitenblicke in die Darstellung einfließen. Das Buch ist ein Beitrag zu den inzwischen in ganz Europa verbreiteten Forschungen zu den "Gedächtnisorten" und bietet eine sachkundige Orientierung bei der Suche nach den zentralen Elementen des Tiroler Selbstverständnisses.…mehr

Produktbeschreibung
In diesem Band werden die Eckpunkte des Tiroler Gedächtnisses in 20 Beiträgen anschaulich vorgestellt und in ihrer Bedeutung für das Tiroler Landesbewusstsein diskutiert. Jedes Kapitel stammt von einem Autor mit speziellen Fachkenntnissen, wobei neben der sachlich korrekten Bearbeitung auch kritische Sichtweisen und ironische Seitenblicke in die Darstellung einfließen.
Das Buch ist ein Beitrag zu den inzwischen in ganz Europa verbreiteten Forschungen zu den "Gedächtnisorten" und bietet eine sachkundige Orientierung bei der Suche nach den zentralen Elementen des Tiroler Selbstverständnisses. Keine Apologie also, aber eine gut lesbare und stellenweise kritisch-ironische Einführung in ein Land und seine "Helden".
  • Produktdetails
  • Verlag: Tyrolia
  • Seitenzahl: 296
  • Erscheinungstermin: 6. September 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 161mm x 27mm
  • Gewicht: 715g
  • ISBN-13: 9783702231552
  • ISBN-10: 3702231552
  • Artikelnr.: 33361287
Autorenporträt
Ertl, Thomas
THOMAS ERTL, Dr., geb.1968 in Innsbruck. Studium der Geschichte an der Universität Wien, bis 1999 Mitarbeiter der Wiener Abteilung des MGH, anschließend Forschungs- und Lehrtätigkeit u.a. an der FU Berlin, dem Deutschen Historischen Institut in Rom. Seit 2011 ist er Professor der Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Wien. Forschungsschwerpunkte: Kirchengeschichte und politische Geschichte im hohen und späten Mittelalter, Europäische Wirtschafts- und Kulturgeschichte, Weltgeschichte, Historische Hilfswissenschaften.