Der deutsche Krieg von 1866. Band 1 - Fontane, Theodor
Zur Bildergalerie
44,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Ohne Risiko: Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

I: Band. Der Feldzug in Böhmen und Mähren von Theodor Fontane, 735 Seiten und 297 Abbildungen, gb. Reprint der Ausgabe von 1871/2014. Altdeutsche Schrift Inhalts-Verzeichniß (Band 1) Einleitung. Bis zum 14. August 1865 (Gastein). Bis zum 13. März 1866 (Rüstungs-Anfang). Bis zum 5. Juni (Einberufung der holsteinschen Stände). Bis zum 14. Juni (Bundestags-Beschluß gegen Preußen). Wessen ist die Schuld? Oestreich und Preußen rüsten. Oestreich rüstet! Preußen rüstet! Die Occupation Sachsens. Die Manifeste. Die Manifeste. Böhmen und das Isergebiet. Die Kriegspläne. Das Isergebiet. Land und Leute.…mehr

Produktbeschreibung
I: Band. Der Feldzug in Böhmen und Mähren von Theodor Fontane, 735 Seiten und 297 Abbildungen, gb. Reprint der Ausgabe von 1871/2014. Altdeutsche Schrift Inhalts-Verzeichniß (Band 1) Einleitung. Bis zum 14. August 1865 (Gastein). Bis zum 13. März 1866 (Rüstungs-Anfang). Bis zum 5. Juni (Einberufung der holsteinschen Stände). Bis zum 14. Juni (Bundestags-Beschluß gegen Preußen). Wessen ist die Schuld? Oestreich und Preußen rüsten. Oestreich rüstet! Preußen rüstet! Die Occupation Sachsens. Die Manifeste. Die Manifeste. Böhmen und das Isergebiet. Die Kriegspläne. Das Isergebiet. Land und Leute. Der preußische Plan. General v. Moltke. Der östreichische Plan. Der Feldzug im Isergebiet. Die Elb- und I. Armee bis Gitschin. Die Iser-Armee. Das I. Corps (Clam-Gallas). Die Sachsen. Die Elb-Armee. General Herwarth v. Bittenfeld Die Elb-Armee vom 22. bis 26. Juni. Das Doppelgefecht bei Hühnerwasser. Die I. Armee. Prinz Friedrich Karl. Einmarsch der I. Armee. Die ersten Rencontre. Die 7. Division bis an die Iser. Turnau. Die 8. Division bis an die Iser. Liebenau. Podol. Gefecht bei Podol. Die Vereinigung der I. Armee mit der Elb-Armee. Münschengräß. Das Gefecht bei Kloster. Das Gefecht am Musky-Berg. In Münschengräß. Die 3. Division bis Gitschin. Im Walde von Podkost. Das Gefecht bei Unter-Lochow. Das Terrain. Die feindliche Aufstellung. Die Avantgarde nimmt Unter-Lochow. Artillerie-Kampf. Mißerfolg am linken Flügel Umgehung des feindlichen linken Flügels. Durchbrechung des Centrums. Die Verluste. Marsch auf Gitschin. Die 5. Division bis Gitschin. Recognoscirung unter Oberstlieutnant Heinichen. Gitschin. Das Treffen bei Gitschin. Die Aufstellung des Feindes. Die Centrums-Colone nimmt Podulsh, scheitert an Brada. Vormarsch in der rechten Flanke. Das Waldgefecht der 18er und 12er. Vormarsch in der linken Flanke. Die Füsilier-Bataillone 12 und 48 nehmen Zames und Diletz (6 und 7 1/ 2 Uhr). Der Vorstoß der Brigade Piret (7 3/ 4 bis 8 Uhr). Erstürmung der Stellung am Priwysin um 8 1/ 2 Uhr Abends. Das Nachtgefecht in Gitschin. Gefangennahme von zwei Bataillonen Gyulai und einem Bataillon Khevenhüller im Vorterrain von Gitschin. Erstes Straßengefecht (11 1/ 2 Uhr). Die Pommern werden zurückgeworfen. Das Straßengefecht 12 1/ 2 Uhr. Die Vortruppen der 5. Division besetzen Gitschin. Die Verluste. Gitschin am 30. Juni. Der Feldzug im Isergebiet. Die II. Armee bis zur Ober-Elbe. Die II. Armee in Schlesien. Das VI. Corps in Oberschlesien. die Detachements Knobelsdorff und Stolberg. Das Gefecht bei Oswiecim. Die drei Thore Böhmens. Das V. Corps. General v. Steinmetz. Inhalts-Verzeichniß (2.Teil) Nachod. Der Paß von Wysokow. Die Branka. Das Treffen bei Nachod. Das Avantgardengefecht bei Wenzelsberg. Bis 12 Uhr. Das Reitergefecht auf dem Plateau von Wysokow. Das Eingreifen der 10. Division. Der Kampf und Wysokow. Die Verluste. Die Trophäen. Das Treffen bei Skalitz. Wegnahme des Waldes von Dubno. Der Zusammenstoß am Eisenbahndamm. Erstürmung der Aupa-Höhen, des Bahnhofes und der Stadt. Das Gefecht bei Schweinschädel. Das V. Corps von Nachod bis Gradlitz. Das I. Corps General v. Bonin. Trautenau. Das Treffen bei Trautenau. Die Avantgarde besetz Trautenau (9 1/ 2 Uhr), nimmt die Höhen (12 Uhr). Die Vorgänge am linken Flügel. Gefechtsstellung um 3 Uhr. Das Eintreffen der Brigaden Grivicic und Wimpffen. 4-5 Uhr. Die Entscheidung. Die Brigade Knebel nimmt di eHöhe von St. Johann 6 Uhr. Das Zurückgehn auf Golden-Dels. Die Verluste. Der Verrath v. Trautenau. Rückblick. Der Einmarsch der Garden. Das Gefecht bei Neu-Rognitz und Burkersdorf (Soor). Das Gefecht bei Alt-Rognitz und Rudersdort. Das Gefecht bei Königinhof. Die Kanonade. Das Schützengefecht im Vorterrain. Die Wegnahme der Stadt. Rückblick. Vom 1. bis 3. Juli. Hüben und Drüben am 1. Juli. Die preußische Stellung. Die östreichische Stel
  • Produktdetails
  • Der Deutsche Krieg von 1866
  • Verlag: Rockstuhl
  • 4. Aufl.
  • Erscheinungstermin: September 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 154mm x 50mm
  • Gewicht: 1110g
  • ISBN-13: 9783936030655
  • ISBN-10: 3936030650
  • Artikelnr.: 10680061
Autorenporträt
Fontane, TheodorHeinrich Theodor Fontane war ein deutscher Autor und Schriftsteller. Er gilt als wichtiger Vertreter des Realismus. Fontane wurde am 30.12.1819 in Neuruppin geboren und verstarb am 20.09.1898 in Berlin.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: Einleitung. Bis zum 14. August 1865 (Gastein). Bis zum 13. März 1866 (Rüstungs-Anfang). Bis zum 5. Juni (Einberufung der holsteinschen Stände). Bis zum 14. Juni (Bundestags-Beschluß gegen Preußen). Wessen ist die Schuld? Oestreich und Preußen rüsten. Oestreich rüstet! Preußen rüstet! Die Occupation Sachsens. Die Manifeste. Die Manifeste. Böhmen und das Isergebiet. Die Kriegspläne. Das Isergebiet. Land und Leute. Der preußische Plan. General v. Moltke. Der östreichische Plan. Der Feldzug im Isergebiet. Die Elb- und I. Armee bis Gitschin. Die Iser-Armee. Das I. Corps (Clam-Gallas). Die Sachsen. Die Elb-Armee. General Herwarth v. Bittenfeld Die Elb-Armee vom 22. bis 26. Juni. Das Doppelgefecht bei Hühnerwasser. Die I. Armee. Prinz Friedrich Karl. Einmarsch der I. Armee. Die ersten Rencontre. Die 7. Division bis an die Iser. Turnau. Die 8. Division bis an die Iser. Liebenau. Podol. Gefecht bei Podol. Die Vereinigung der I. Armee mit der Elb-Armee. Münschengräß. Das Gefecht bei Kloster. Das Gefecht am Musky-Berg. In Münschengräß. Die 3. Division bis Gitschin. Im Walde von Podkost. Das Gefecht bei Unter-Lochow. Das Terrain. Die feindliche Aufstellung. Die Avantgarde nimmt Unter-Lochow. Artillerie-Kampf. Mißerfolg am linken Flügel Umgehung des feindlichen linken Flügels. Durchbrechung des Centrums. Die Verluste. Marsch auf Gitschin. Die 5. Division bis Gitschin. Recognoscirung unter Oberstlieutnant Heinichen. Gitschin. Das Treffen bei Gitschin. Die Aufstellung des Feindes. Die Centrums-Colone nimmt Podulsh, scheitert an Brada. Vormarsch in der rechten Flanke. Das Waldgefecht der 18er und 12er. Vormarsch in der linken Flanke. Die Füsilier-Bataillone 12 und 48 nehmen Zames und Diletz (6 und 7 1/2 Uhr). Der Vorstoß der Brigade Piret (7 3/4 bis 8 Uhr). Erstürmung der Stellung am Priwysin um 8 1/2 Uhr Abends. Das Nachtgefecht in Gitschin. Gefangennahme von zwei Bataillonen Gyulai und einem Bataillon Khevenhüller im Vorterrain von Gitschin. Erstes Straßengefecht (11 1/2 Uhr). Die Pommern werden zurückgeworfen. Das Straßengefecht 12 1/2 Uhr. Die Vortruppen der 5. Division besetzen Gitschin. Die Verluste. Gitschin am 30. Juni. Der Feldzug im Isergebiet