Das Recht der 'Soldatenkaiser' (eBook, PDF)
49,80 €
49,80 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
49,80 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
49,80 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
49,80 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF



Die Beiträge in diesem Band untersuchen Kontinuitäten und Brüche im Rechtswesen der "Soldatenkaiser": Wie verhalten sich Krise und Recht zueinander? Lassen sich Veränderungen in der Rechtsentwicklung durch die politische Instabilität erklären? Sind regionale Sonderwege auch rechtlich zu belegen? Zeigen sich Besonderheiten im Privatrecht? Anhand der Rechtsquellen entsteht damit ein vielschichtiges Bild einer durch Umbrüche gekennzeichneten Epoche.
…mehr

Produktbeschreibung


Die Beiträge in diesem Band untersuchen Kontinuitäten und Brüche im Rechtswesen der "Soldatenkaiser": Wie verhalten sich Krise und Recht zueinander? Lassen sich Veränderungen in der Rechtsentwicklung durch die politische Instabilität erklären? Sind regionale Sonderwege auch rechtlich zu belegen? Zeigen sich Besonderheiten im Privatrecht? Anhand der Rechtsquellen entsteht damit ein vielschichtiges Bild einer durch Umbrüche gekennzeichneten Epoche.


Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Gruyter, Walter de GmbH
  • Seitenzahl: 299
  • Erscheinungstermin: 10.03.2015
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783050094717
  • Artikelnr.: 44422306
Autorenporträt
A. Kolb und U. Babusiaux, Universität Zürich.