Von der Kollegialität zur Hierarchie? - Hüther, Otto
49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Otto Hüther legt mit dieser organisationssoziologischen Arbeit eine S- die über die Governance-Mechanismen der deutschen Landeshochschulgesetze vor, die es erlaubt, anhand einer klaren und nachvollziehbaren Klassi?kation zu einer Gesamtbewertung und Einschätzung der den einzelnen Hochschul- setzen inhärenten Governance-Philosophie zu gelangen. Mit seiner Analyse des New Managerialism in den Landeshochschulgesetzen der Bundesre- blik Deutschland will der Autor ausgehend von dem Reformdruck, dem die deutschen Hochschulen seit spätestens Mitte der 1990er Jahre in vielen Ber- chen unterliegen eine…mehr

Produktbeschreibung
Otto Hüther legt mit dieser organisationssoziologischen Arbeit eine S- die über die Governance-Mechanismen der deutschen Landeshochschulgesetze vor, die es erlaubt, anhand einer klaren und nachvollziehbaren Klassi?kation zu einer Gesamtbewertung und Einschätzung der den einzelnen Hochschul- setzen inhärenten Governance-Philosophie zu gelangen. Mit seiner Analyse des New Managerialism in den Landeshochschulgesetzen der Bundesre- blik Deutschland will der Autor ausgehend von dem Reformdruck, dem die deutschen Hochschulen seit spätestens Mitte der 1990er Jahre in vielen Ber- chen unterliegen eine Forschungslücke füllen, die sich seit dem weitgehenden Rückzug des Bundesgesetzgebers im Jahr 1998 aus der Rahmengesetzgebung für die Hochschulen Deutschlands aufgetan hat: Die Landesgesetzgeber haben den sich damit ergebenden Möglichkeitsraum für eigene Gesetzesvorlagen sehr weitgehend genutzt, ohne dass bisher diese Regelungen der Landeshochsch- gesetze einer eingehenden oder gar vergleichenden Analyse unter Governance- Perspektiven unterzogen wurden. Diese Analyse vollzieht sich vor dem Hintergrund, dass gegenwärtig Ho- schulen zunehmend in handlungs- und entscheidungsfähige Akteure transf- miert werden, die sich eigene Ziele setzen, eigene Strategien verfolgen und die dafür erforderlichen Strukturen aufbauen. Diese Entwicklung ist keineswegs auf Deutschland beschränkt, sondern lässt sich in ganz unterschiedlichen nat- nalen Hochschulsystemen beobachten; im Vergleich zu anderen Systemen gilt Deutschland hier eher als late comer , wie Uwe Schimank dies bereits 1995 tre?end charakterisiert hat. Als Teil dieses Transformationsprozesses nimmt die allgemeine Rechenschaftsp?icht der Organisation zu. So werden Univer- täten durch formale Qualitätskontrollen, Hochschulrankings und -evaluationen sowie Zielvereinbarungen zunehmend als Gesamtorganisation adressiert.
  • Produktdetails
  • Organization & Public Management
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • Seitenzahl: 490
  • Erscheinungstermin: 27. August 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 148mm x 35mm
  • Gewicht: 695g
  • ISBN-13: 9783531175010
  • ISBN-10: 3531175017
  • Artikelnr.: 29493817
Autorenporträt
Dr. Otto Hüther ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Hamburg.
Inhaltsangabe
Einleitung - Annäherung an die Universitäten - Die Entwicklung der Universitäten vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert - Universitäten aus der Governanceperspektive - Universitäten aus der Organisationsperspektive - Professoren und die Organisation: Kapitalakkumulation und die
traditionelle Organisationsschwäche der deutschen Universitäten - Kompetenzanalyse der Landeshochschulgesetze - Hochschulrat und Hochschulleitung: Eine Detailanalyse - Fazit der Arbeit
Rezensionen
"Sozialwissenschaftliche und juristische Hochschulforschung werden in dieser gelungenen Arbeit großartig zusammengeführt. [...] Zu empfehlen ist dieses Buch allen, die sich mit Hochschulen in Deutschland befassen. Insbesondere auch Personen, die direkt von den Reformen der Landeshochschulgesetze betroffen sind, sowohl auf der Ebene der Verwaltung als auch in den Reihen der forschenden und lehrenden Hochschulmitglieder. Unentbehrlich ist dieses Buch für diejenigen, deren Forschungsthema die Universitäten in Deutschland sind." ZfE - Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 2-2012