8,99 €
8,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
4 °P sammeln
ab 6,95 €
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
4 °P sammeln
8,99 €
8,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
4 °P sammeln
Als Download kaufen
8,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
4 °P sammeln
Abo Download
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
4 °P sammeln
Jetzt verschenken
8,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
4 °P sammeln
  • Hörbuch-Download MP3

Weckruf aus dem Osten: Wie unsere Demokratie noch zu retten ist Dies ist die Streitschrift zum Wahljahr: Dirk Neubauer, der Bürgermeister der sächsischen Stadt Augustusburg, will unser politisches System umbauen. Denn: Die Demokratie erreicht die Menschen nicht mehr. Das will Neubauer ändern. Sein Weg aus der Krise: das System vom Kopf auf die Füße stellen, die Hierarchie von Bund, Ländern, Kreisen und Kommunen radikal aufbrechen, die Rolle von Parteien hinterfragen und alles, was geht, vor Ort entscheiden – durch die direkte Beteiligung von Bürgern. Dass dies möglich ist, haben er und seine…mehr

  • Format: mp3
  • Größe: 298MB
  • Spieldauer: 331 Min.
  • Hörbuch-Abo
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Weckruf aus dem Osten: Wie unsere Demokratie noch zu retten ist Dies ist die Streitschrift zum Wahljahr: Dirk Neubauer, der Bürgermeister der sächsischen Stadt Augustusburg, will unser politisches System umbauen. Denn: Die Demokratie erreicht die Menschen nicht mehr. Das will Neubauer ändern. Sein Weg aus der Krise: das System vom Kopf auf die Füße stellen, die Hierarchie von Bund, Ländern, Kreisen und Kommunen radikal aufbrechen, die Rolle von Parteien hinterfragen und alles, was geht, vor Ort entscheiden – durch die direkte Beteiligung von Bürgern. Dass dies möglich ist, haben er und seine Stadt bewiesen. Inhalt 1 Stadt. Land. Wut.: Warum unsere Demokratie in Gefahr ist • Die Wut der Abgehängten • Die Corona-Pandemie: eine gescheiterte Bewährungsprobe • Augustusburg: meine typisch untypische Stadt in Sachsen • Der Aufschrei des Ostens • Die entrückte Politik • Ostschicksale • Die AfD: ein Symptom unserer krankenden Demokratie • Der Graben zwischen Politik und Mensch 2 Vertreter des Volkes: Was in unserem Parteiensystem schiefläuft • Die Stimme des Volkes • Die Professionalisierung des Parteibetriebs • Karrierewunsch: Politik • Ein kaputtes Parteiensystem? Mein politischer Selbstversuch • Koalitionsvertrag oder "Wie man allen alles verspricht" • Die Ernüchterung der Realität: ein politisches Drama in drei Akten • Planlos, aber mehrheitsfähig • Die Basis braucht Entscheidungsmacht! • Denkanstöße zur Rettung unserer Parteiendemokratie 3 Der goldene Zügel: Wie Finanzpolitik die Demokratie schädigt • Geld und Macht • Raus aus der Zuschauerdemokratie! • Mehr Bürgerbeteiligung – aber wie? • Die Förderlotterie • Welche Schlaglöcher wir stopfen müssen • Der Irrsinn des Fördersystems • Denkanstöße zur Rettung unserer Finanzpolitik 4 Antragsmaschine Staat: Warum übertriebene Bürokratie echte Veränderungen ausbremst • Im Dschungel der Vorschriften • Kommunaler Kriechgang • Parallele DDR – gefühlt wieder da • Die Ohnmacht der Kommunen • Denkanstöße zur Rettung unseres Verwaltungsapparates 5 Bürger und Stadt: Wie ein Team funktioniert • Nicht nur reden, sondern zuhören • Im Dienst der Bürgerinnen und Bürger • "Die Stadt sind Sie!" – Kommunikation auf Augenhöhe • Bürgerinnen und Bürger wieder in die Verantwortung nehmen • Bürgerprojekte – fördern statt nur fordern • Denkanstöße zur Rettung der kommunalen Bürgerbeteiligung 6 Lasst es uns endlich anders machen! Ermöglichen, statt kümmern und versprechen! • Freies Geld für freie Bürger! • Neue Köpfe. Neue Ziele! • Rein in die Parteien! • Lasst uns streiten! Aber richtig.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, D ausgeliefert werden.

Autorenporträt
Dirk Neubauer, 1971 in Halle/Saale geboren, ist Bügermeister der Stadt Augustusburg in Sachsen. Parteilos gestartet, trat er der SPD bei, um zu zeigen, dass das politische System von innen heraus zu verändern ist.

Der Journalist volontierte bei Mitteldeutschen Zeitung, arbeitete als Reporter und Beauftragter für digitale Medien, war Marketingverantwortlicher für „Jump" und „Sputnik" beim MDR und beriet danach Zeitungsverlage zum Thema Digitalisierung.

2019 erschien sein Buch „Das Problem sind wir"„