Statt 12,95 €**
9,49 €

inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
5 °P sammeln

  • Format: ePub


  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.53MB
Produktbeschreibung

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, R, E, FIN, F, GR, H, IRL, I, HR, LR, LT, L, M, NL, PL, P, SK, SLO, S ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: C.H.Beck
  • Seitenzahl: 144
  • Erscheinungstermin: 23.08.2013
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783406652943
  • Artikelnr.: 39411987
Autorenporträt
Norbert Hoerster, geb. 1937, lehrte von 1974 bis 1998 als Professor Rechts- und Sozialphilosophie an der Universität Mainz. Bei C.H.Beck hat er veröffentlicht: Haben Tiere eine Würde?; Die Frage nach Gott; Was ist Recht?; Was können wir wissen? und Muss Strafe sein?.
Inhaltsangabe
Einleitung

I. Die Idee der Gerechtigkeit
1. Die Form der Begründung
2. Gerechtigkeit und Gleichheit
3. Zusammenfassung

II. Die notwendigen Grundrechte
1. Die Abwehrrechte
2. Die Anspruchsrechte
3. Zusammenfassung

III. Die Forderung nach Gleichstellung
1. John Rawls' Vertragstheorie
2. Die entscheidenden Einwände
3. Zusammenfassung

IV. Die Grenzen des Eigentums
1. Die Entstehung des Eigentums
2. Der Übergang des Eigentums
3. Zusammenfassung

V. Der gerechte Staat
1. Die Aufgaben des Staates
2. Die Verteilung der Steuern
3. Zusammenfassung

Resümee
Literaturhinweise

Rezensionen
"Die Schriften von Hoerster sind klar und verständlich verfasst und vorbildlich in der Analyse. Sie lehren zu argumentieren. Der Begriff der Begründung erfährt bei ihm eine wichtige Aufwertung."
Wolfgang Hellmich, Philosophisches Jahrbuch, 1/2017