Die Kehrseite der Biopolitik - Laurent, Éric
39,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Die Biopolitik der Gegenwart postuliert die imaginäre Vermessung des quantifizierbaren Körpers und die Abgetrenntheit des Körperbilds von den Erfahrungen des sprechenden Körpers. Anstatt das Subjekt mit dem Unbewussten in Verbindung zu bringen - also damit, dass es nicht erinnern kann, was es weiß -, verspricht die Anwendung der biopolitischen Lösungsroutinen die Organisation der individuellen Leidenschaften und die Linderung subjektiven Leids, ohne das Intime und Partikulare des Subjekts zu berühren. Éric Laurent beschreibt die Kehrseite dieser Entwicklung anhand einer Tour de Force durch die…mehr

Produktbeschreibung
Die Biopolitik der Gegenwart postuliert die imaginäre Vermessung des quantifizierbaren Körpers und die Abgetrenntheit des Körperbilds von den Erfahrungen des sprechenden Körpers. Anstatt das Subjekt mit dem Unbewussten in Verbindung zu bringen - also damit, dass es nicht erinnern kann, was es weiß -, verspricht die Anwendung der biopolitischen Lösungsroutinen die Organisation der individuellen Leidenschaften und die Linderung subjektiven Leids, ohne das Intime und Partikulare des Subjekts zu berühren. Éric Laurent beschreibt die Kehrseite dieser Entwicklung anhand einer Tour de Force durch die späte Lehre Lacans und stützt sich auf die jüngsten von Jacques-Alain Miller zusammengetragenen Entwicklungen in der Interpretation der Lacan'schen Psychoanalyse.
  • Produktdetails
  • Verlag: Turia & Kant
  • Seitenzahl: 331
  • Erscheinungstermin: Oktober 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 161mm x 24mm
  • Gewicht: 622g
  • ISBN-13: 9783851329599
  • ISBN-10: 3851329597
  • Artikelnr.: 57467435
Autorenporträt
Eric Laurent wurde in den 1970ern bei Jacques Lacan zum Psychoanalytiker ausgebildet. Mitglied von NLS (New Lacanian School) und AMP (Association Mondiale de Psychoanalyse), ehemaliger Präsident der AMP; zahlreiche Veröffentlichungen zu klinischen sowie gesellschaftlichen Fragen der Psychoanalyse. Vorträge in Europa, Israel und Lateinamerika; seine Bücher und Artikel sind ins Englische, Spanische, Italienische und Hebräische übersetzt.