Philosophische Gedankensprünge (eBook, PDF) - Bernardy, Jörg
-6%
15,99
Bisher 16,95**
15,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 16,95**
15,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 16,95**
-6%
15,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 16,95**
-6%
15,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF

Jetzt bewerten


Denken ist ein Abenteuer, das dich verändern kann. Wage den Sprung und hinterfrage deine Welt: Zu Themen von Natur und Tieren über Liebe, Gesellschaft und Medien bis zum Sinn des Lebens findest du hier philosophische Theorien, Thesen, Fragen und Gedankenexperimente. Fülle sie mit deinen Ideen und Erfahrungen, denn Philosophieren bedeutet selbst denken und handeln!…mehr

Produktbeschreibung
Denken ist ein Abenteuer, das dich verändern kann. Wage den Sprung und hinterfrage deine Welt: Zu Themen von Natur und Tieren über Liebe, Gesellschaft und Medien bis zum Sinn des Lebens findest du hier philosophische Theorien, Thesen, Fragen und Gedankenexperimente. Fülle sie mit deinen Ideen und Erfahrungen, denn Philosophieren bedeutet selbst denken und handeln!

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in D, A ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Beltz & Gelberg
  • Seitenzahl: 140
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahre
  • Erscheinungstermin: 11.07.2017
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783407747501
  • Artikelnr.: 48896794
Autorenporträt
Jörg Bernardy, geboren 1982, hat in Philosophie promoviert und beschäftigt sich mit dem kreativen Potenzial von philosophischen Ideen zwischen Theorie und Praxis. Er war mehrere Jahre für DIE ZEIT tätig und lebt als freier Autor in Hamburg.
Rezensionen
"So ein Buch hätte ich in meiner Jugend gern gehabt. Eine Inspiration." Tomi Ungerer "Ein Glücksfall" Hans ten Doornkaat, NZZ am Sonntag, 13.8.2017 "Ein modernes Philosophiebuch ohne geschwätzige Schwurbelsätze. Eine Einladung zum Innehalten. Bernardys Buch ist ein Trainingscamp des Denkens, welches die großen Themen des Lebens verständlich auf den Punkt zu bringt." Agnes Sonntag, SPIEGEL Online, 2.10.2017 "Viele Gedanken entpuppen sich als wahre Stolpersteine. Dieses Buch hilft, spielerisch mit ihnen umzugehen." Sarah Erdmann, flow, 29/2017 "Denken lernen mit so einem Input ist eine feine Sache. Das Layout sorgt fürs i-Tüpfelchen." börsenblatt, 38/2017 "Wie sehr wir doch in diesen Zeiten solche Bücher brauchen." Susanna Wengeler, BuchMarkt, 9/2017 "Ab 14 Jahre und wahrscheinlich bis 99." Jürgen Wiebicke, WDR 5, 22.9.2017 "Eine schöne Lektüre für Philosophie-Einsteiger - auch dank der klugen, liebevollen Illustrationen." Hohe Luft, 5/2017 "Ob man nun von Anfang bis Ende alles liest oder einzelne Themen auswählt: In beiden Fällen ist ein Zugewinn an neuen An- und Einsichten garantiert. Nebenbei ist das Buch aber auch ein kleines Who's who wichtiger Philosophen: Michel Foucault, Walter Benjamin oder auch Arthur Schopenhauer - sie alle kommen zu Wort und inspirieren mit ihren Gedanken." Nicole Filbrandt, buchjournal, 2/2017 "Seine Gedankenspiele und Anregungen beweisen vor allem, wie intensiv und ständig abstrakte Phänomene wie Ethik und Moral unser Leben betreffen. Fängt man an, darin zu blättern, befindet man sich schnell auf einer Reise mit ungewissem Ausgang." Barbara Weitzel, Berliner Zeitung, 4./5.11.2017 "Mansplaining oder Gesellschaftsvertrag, Geschlechterordnung, natürlich oder künstlich, das Ich, zauberhafte Maskerade oder nackte Wahrheit? Jörg Bernardys Gedankensprünge bringen Sie auf den Stand der Dinge - oder sollen wir sagen, philosophisch auf Trab?" Prof. Dr. Barbara Vinken, Ludwig-Maximilians-Universität München "Philosophische Gedankensprünge beweist, dass man auch die aktuellen Fragen der Philosophie zugänglich machen kann: ansprechend und herausfordernd zugleich. Ein Buch, das mit dem klassischen Bild von Philosophie aufräumt: Marx ist doppelt so häufig vertreten wie Aristoteles und Kant kommt gar nicht vor. Eine Bühne für die Fragen unserer Zeit! Jörg Bernardy nimmt die Herausforderung an, Philosophie für ein größeres Publikum zugänglich zu machen: Wie kann man gewohnte Standpunkte verlassen und dabei trotzdem verständlich bleiben? Bei diesem Buch führt ein Minimum an Aufmerksamkeit bei der Lektüre zu einem Maximum an zeitgenössischer Philosophieerfahrung." Michel Puech, Maître de conférences, Sorbonne Paris "Man kann dieses Buch immer wieder zur Hand nehmen, sich mit dem ein oder anderen Thema beschäftigen oder es weiterverfolgen, es wird nie langweilig." Monika Hanewinkel, Die Vor-Leser, 10.11.2017 "Der Hamburger Philosoph Jörg Bernardy hat ein wertvolles Buch für Jugendliche und Erwachsene geschrieben, das einem hilft, die Welt klarer zu sehen." Till Raether, Brigitte, 26/2017 "... 'Philosophische Gedankensprünge' ist eine zeitgemäße Einführung ins Selberdenken..." Johan Schloemann, Süddeutsche Zeitung, 7.12.2017 "Der Philosoph Jörg Bernardy legt mit 'Philosophische Gedankensprünge' eine Buch-Perle vor. [...] eine ebenso kluge wie verständliche Einführung in die moderne Philosophie." René Scheu, Neue Züricher Zeitung, 6.12.2017 "Das Buch motiviert Jugendliche, das eigene Selbst, die Gesellschaft und nichts geringeres als den Sinn des Lebens mutig zu hinterfragen. Gedankenexperimente laden dazu ein, eigene Erfahrungen und die großen Ideen des Lebens zu verknüpfen und zu einem großen Ganzen zusammenzusetzen." Juli liest, 13.12.2017…mehr
Besprechung von 08.12.2017
Der Beginn der Freiheit
„Denk selbst!“ – Jörg Bernardy lädt junge Menschen zum Philosophieren ein
Philosophie ist so schwierig, weil sie so einfach ist. Philosophie ist so einfach, weil sie so schwierig ist. Kinder stellen gerne allgemeine Fragen, Jugendliche gerne Sinnfragen. Es sind oft sehr naheliegende Fragen („Warum haben nicht alle Leute gleich viel Geld?“, „Warum muss man sterben?“), aber sie bringen den Alltag durcheinander, weil es verteufelt schwierig ist, auch nur den Ansatz einer sinnvollen oder gar sinnstiftenden Erklärung zu geben, ohne dass das Zeitbudget eines Frühstücks oder einer Schulstunde gesprengt wird.
In solchen Momenten merkt man außerdem bald, dass die Erwachsenen sich über viele wichtige Dinge auch nicht so recht im Klaren sind. Oder dass sie Widersprüche verstecken. Deswegen stellen Erwachsene im Alltag sehr ungern Grundsatzfragen, nicht nur aus Zeitmangel. Diese Einsicht kann schockierend sein, aber das Bröckeln der Autorität ist natürlich auch der Beginn der Freiheit. Selbst wenn man sich dann erst einmal in einem Knäuel von Unklarheiten verheddern kann – der amerikanische Philosoph Wilfrid Sellars sagte einmal: „Das Ziel der Philosophie ist es, zu verstehen, wie Dinge im weitestmöglichen Sinn des Begriffs zusammenhängen im weitestmöglichen Sinn des Begriffs.“
Hilfe beim Sortieren des Knäuels bietet jetzt der Hamburger Philosoph Jörg Bernardy. Sein Buch „Philosophische Gedankensprünge“ ist eine zeitgemäße Einführung ins Selberdenken, wozu allerdings immer auch die Auseinandersetzung mit schon Gedachtem gehört.
Man könnte es für einen ausgeleierten pädagogischen Trick halten, dass der fragende Jugendliche in diesem Buch ständig zurückgefragt wird, aber das wäre ungerecht, denn erstens ist das nun mal der Anfang aller Philosophie; zweitens geht der Autor zwar immer wieder von der Lebenswelt der jungen Leserinnen und Leser aus, biedert sich aber doch nicht bei ihnen an; und drittens sind seine vielen Fragen sehr hilfreich in zehn Themenbereiche gegliedert. Es beginnt – womit sonst? – mit dem Ich; darauf folgen die Kapitel Mensch, Natur, Tier, Freundschaft, Sprache, Liebe, Gesellschaft, Medien und Sinn.
Ein Gewinn dieses Buches – es spricht interessierte Oberstufenschüler an – ist, dass es klarmacht, wie Prinzipielles und Alltägliches eben doch eng zusammenhängen, anders, als es landläufige Vorstellungen vom „Herumphilosophieren“ wollen. Bernardy macht es anschaulich: Warum fürchten wir den Klimawandel, tun aber im Konkreten wenig dagegen? Steckt im Smartphone nur Technik oder auch Geist? Kann ich ohne Wörter denken, und wie viel tue ich jeden Tag bewusst, wie viel unbewusst? Bin ich normal, muss ich es sein?
Die Gestaltung des Buches (von Linda Wölfel) ist in einer Art Retro-Collage-Stil in bunten Schnipseln gehalten. Als der Verfasser dieser Rezension begann, sich für Philosophie zu interessieren, trug er schwarze Rollkragenpullover, rauchte filterlose Zigaretten und hätte das Design schrecklich gefunden. Aber jeder ist verschieden, wie man auch in diesem Buch lernt.
JOHAN SCHLOEMANN
Jörg Bernardy: Philosophische Gedankensprünge – Denk selbst! Beltz & Gelberg, Weinheim 2017. 139 Seiten, 16,95 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr