12,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Warum uns Vernunft gelassener macht
Neid, Gier, Eifersucht oder Trauer - der Stoff aus dem Tragödien sind. Seit jeher übernehmen diese negativen Gefühle die Kontrolle über die Menschheit und verstellen den Blick auf das Wesentliche. Die Philosophie des Stoizismus erkannte bereits 400 vor Christus, welche Kraft ein Leben ohne zerstörerische Emotionen entfalten kann. Nicht Perfektion sollte demnach das Ziel unseres Strebens sein, sondern die Handlungsfähigkeit des Menschen. Philosoph Massimo Pigliucci entdeckt diese antike Kunst der Gelassenheit für unsere Zeit neu, indem er lehrt, wie sich…mehr

Produktbeschreibung
Warum uns Vernunft gelassener macht

Neid, Gier, Eifersucht oder Trauer - der Stoff aus dem Tragödien sind. Seit jeher übernehmen diese negativen Gefühle die Kontrolle über die Menschheit und verstellen den Blick auf das Wesentliche. Die Philosophie des Stoizismus erkannte bereits 400 vor Christus, welche Kraft ein Leben ohne zerstörerische Emotionen entfalten kann. Nicht Perfektion sollte demnach das Ziel unseres Strebens sein, sondern die Handlungsfähigkeit des Menschen. Philosoph Massimo Pigliucci entdeckt diese antike Kunst der Gelassenheit für unsere Zeit neu, indem er lehrt, wie sich durch Achtsamkeit im Hier und Jetzt auch die Zukunft positiv gestalten lässt.

Eine zeitgemäße Annäherung an die Weltsicht der Stoiker
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch .23675
  • Verlag: Piper
  • Seitenzahl: 280
  • Erscheinungstermin: 4. Juni 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 121mm x 27mm
  • Gewicht: 269g
  • ISBN-13: 9783492236751
  • ISBN-10: 3492236758
  • Artikelnr.: 54398717
Autorenporträt
Pigliucci, Massimo
Massimo Pigliucci ist Professor für Philosophie am Lehman College der City University of New York. Schwerpunkt seiner Arbeit sind Wissenschaftstheorie und Stoizismus. Er ist bekannt für seine Kritik des Kreationismus und seinen Einsatz für wissenschaftliches und skeptisches Denken.
Inhaltsangabe
1 Der ungerade Weg

2 Eine Straßenkarte für die Reise

3 Manches steht in unserer Macht, anderes nicht

4 Im Einklang mit der Natur leben

5 Ballspielen mit Sokrates

6 Gott oder Atome

7 Alles ist eine Frage des Charakters (und der Tugend)

8 Ein ausschlaggebendes Wort

9 Die Rolle der Vorbilder

10 Behinderung und psychische Krankheiten

11 Über Tod und Selbstmord

12 Vom Umgang mit Zorn, Angst und Einsamkeit

13 Liebe und Freundschaft

14 Praktische spirituelle Übungen

Anhang
Die hellenistischen Schulen der praxisnahen Philosophie
Dank
Anmerkungen
Sach- und Personenregister
Rezensionen
"Vor allem lässt er dem Zweifel Raum - missionarischer Eifer ist ihm fremd. So gelingt es ihm, in den Stoizismus einzuführen, ohne letztgültige Antworten zu postulieren.", NZZ am Sonntag, 28.01.2018